Alle Kategorien
Suche

Wie wird man Botschafter? - So kann es gelingen

Sie fragen sich, wie man Botschafter wird? Wenn Sie sich für diesen Berufsweg entscheiden, dann müssen Sie einige Grundvoraussetzungen erfüllen, die das Auswärtige Amt vorgibt. Hier erfahren Sie alles Wissenswerte über den Karriereweg eines Diplomaten.

Als Botschafter reist man weltweit.
Als Botschafter reist man weltweit.

Was Sie benötigen:

  • Studienabschluss
  • sehr gute Fremdsprachenkenntnisse
  • Auslandsaufenthalte
  • sehr gutes Allgemeinwissen
  • sehr gute Umgangsformen
  • weltoffenes Wesen

Als Diplomat steht Ihnen die ganze Welt und ein bewegtes und erfülltes Berufsleben offen. Aber wie wird man denn nun Botschafter? Gibt es da spezielle Voraussetzungen? Ist es egal, wie alt man ist? Muss man unbedingt eine Fremdsprache können? Im Folgenden finden Sie eine Auflistung der Voraussetzungen und weiterführende Informationen, wie Sie sich zum Diplomaten ausbilden lassen können.

Das brauchen Sie, um Botschafter zu werden

  • Wenn Sie Botschafter werden möchten, dann brauchen Sie einen akademischen Abschluss.
  • Sie sollten für den Job des Botschafters das 32. Lebensjahr noch nicht vollendet haben.
  • Außerdem sollten Sie als Botschafter mehrere Sprachen in Wort und Schrift perfekt beherrschen; Deutsch und Englisch sind Grundvoraussetzungen sowie eine andere UN-Sprache.
  • Ein längerer Auslandsaufenthalt ist ebenfalls eine der Voraussetzungen für den Diplomatischen Dienst.
  • Wenn Sie sich fragen, wie man Botschafter wird, so sollten Sie sich bewusst sein, dass die Auswahlkriterien bei den Aufnahmeprüfungen streng und hoch sind.
  • Durchschnittlich schaffen nur jeweils weniger als fünf Prozent aller Bewerber und Bewerberinnen die Aufnahme für die weitere diplomatische Ausbildung.
  • In welcher Studienrichtung Sie einen Studienabschluss haben, spielt übrigens keine Rolle, denn ein wesentlicher Punkt der Aufnahmekriterien, um Botschafter beziehungsweise Diplomat zu werden, sind Charaktereigenschaften wie zum Beispiel Flexibilität, Teamfähigkeit und Kommunikationsfreude.
  • Die Aufnahmeprüfungen bestehen aus umfangreichen Wissenstests, die man mit einer fundierten Allgemeinbildung und sehr gründlichen Kenntnissen der Inhalte von Tageszeitungen und Wochenmagazinen unter Beweis stellen muss.
  • Auch eine Reihe von persönlichen Gesprächen, in denen Sie Ihre interkulturellen und soziales Interessen sowie Ihre diesbezügliche Kompetenz zeigen müssen, entscheiden über Ihre Aufnahme, wenn Sie Botschafter werden wollen.

Wie man Diplomat wird, erfahren Sie hier

  1. Nach Abschluss Ihres Studiums bewerben Sie sich bitte für einen Ausbildungsplatz für den Höheren Diplomatischen Dienst online bei der Akademie des Auswärtigen Amtes in Berlin-Tegel.
  2. Wenn Sie aufgrund Ihrer Online-Bewerbung in Frage kommen, so werden Sie zu Tests eingeladen, in denen Sie einen Essay über ein aktuelles politisches Thema verfassen müssen und vier Tests (Multiple Choice) aus den Gebieten Politik/Geschichte, Rechtliche Fragen, Volkswirtschaftslehre sowie Allgemeinwissen durchlaufen müssen.
  3. Außerdem werden psychologische Tests sowie zwei Sprachtests gemacht.
  4. Die besten zehn Prozent aller Testteilnehmer für eine Karriere als Botschafter nehmen am mündlichen Auswahlverfahren mittels Interview vor dem Auswahlausschuss teil.

Wenn Sie Diplomat werden möchten, vielleicht sogar Botschafter sein wollen, dann ist dies nicht nur einfach eine Entscheidung für einen Berufsweg, sondern auch eine Entscheidung, die Ihr ganzes zukünftiges Leben betrifft.

Teilen: