Wie viele Tasten ein Klavier hat 

Es gibt einige Dinge, die Sie als Keyboardspieler über das Klavier wissen sollten. Schließlich ist nicht nur die Klaviatur, also die Anordnung der Tasten, identisch, sondern auch die Spielweise.

  • Als Klaviatur bezeichnet man die Anordnung der weißen und schwarzen Tasten auf einem Klavier, Flügel oder auch auf einem Keyboard. Das Wort "Keyboard" heißt übersetzt einfach "Tastenbrett".
  • Deshalb wird das Wort auch sowohl für das Instrument als auch für alle anderen Tastaturen, z. B. für den Computer oder das Handy, verwendet.
  • Bei einem Klavier - und das ist beim Keyboard identisch - besteht eine Oktave auf dem Instrument aus 7 weißen Tasten und 5 schwarzen Tasten.
  • Als Basis zum Lernen der Lage der Oktaven dient Ihnen die C-Dur-Tonleiter. 
  • Ihre Klaviatur am Keyboard wiederholt diese C-Dur-Tonleiter oder die Oktaven in einer anscheinend endlosen Folge. Für den Anfänger wirken die Tasten unsortiert. Doch dem ist nicht so, die Oktaven sind an den oberen und unteren Tönen nur nicht vollständig.
  • Ein Klavier, Piano oder Konzertflügel hat im Allgemeinen 88 Tasten.
  • Durch die Halbtöne gibt es 36 schwarze Tasten und 52 weiße Tasten.

Wie Sie mit der Keyboardtastatur spielen können

Das Keyboard wurde ursprünglich erfunden, um das Instrument schneller einpacken und mitnehmen zu können. Daraus hat sich aber ein ganz eigenes Instrument mit einer eigenen Musik entwickelt.

  • Das Keyboard ist aber aus den genannten Gründen kleiner und kürzer und hat deshalb weniger Tasten als ein Klavier.
  • Zählen Sie doch einmal nach, wie viele Tasten Ihr Keyboard hat. Es gibt nämlich auch da Unterschiede. 
  • Es wurden nicht einfach rechts und links je eine Oktave weggelassen.
  • Sie finden bei Keyboards Tastaturen mit 76, 61 oder auch nur 49 Tasten insgesamt. Dies dient nur dem praktischen Zweck, das Instrument transportieren zu können.
  • Bei größeren Keyboards, und E-Orgeln oder E-Pianos gibt es im hochpreisigen Segment auch Instrumente, deren Tastatur der eines Klaviers entspricht. Diese Instrumente haben dann bis zu 88 Tasten.
  • Eines ist bei den Klavieren und Keyboards identisch: Sie können das tiefe "C", das Sie vielleicht noch aus der Schule vom Glockenspiel oder der Blockflöte kennen, in der Mitte des Instruments finden. 
  • Die "C"-Töne liegen immer links vor der Zweiergruppe schwarzer Tasten.
  • Zu einer C-Dur-Tonleiter gehören demnach 5 schwarze Tasten. 

Mit diesem Wissen bekommen Sie es auch als totaler Neuling sofort hin, Kinderlieder wie "Alle meine Entchen" oder "Hänschen klein" zu spielen. Viel Erfolg und Vergnügen!