Alle Kategorien
Suche

Wie sind Bakterien aufgebaut?

Bei Bakterien handelt es sich um einzellige Lebewesen. Sie sind demnach ganz ähnlich aufgebaut wie jede andere Zelle eines lebenden Organismus. Allerdings gibt es auch Unterschiede, die die Bakterien als Prokaryonten ausmachen.

Bakterien sind einzellige Lebewesen, die keinen Zellkern haben.
Bakterien sind einzellige Lebewesen, die keinen Zellkern haben.

Kurzer Steckbrief der Bakterien

Bakterien sind einzellige Lebewesen, die überall dort vorkommen, wo keine Sterilität herrscht.

  • Bakterien sind Einzeller, sind also nur aus einer Zelle aufgebaut. Sie gehören zu den Prokaryonten, das bedeutet, dass ihre DNA nicht von einer Kernmembran umschlossen ist - sie besitzen also keinen Zellkern, im Gegensatz zu den Eukaryonten, deren genetisches Material in einem Zellkern zusammengefasst wird.
  • Bakterien leben überall - außer in sterilem Milieu. Sie kommen in unermesslich großer Zahl auch im menschlichen Organismus vor - besonders im Magen-Darm-Trakt. Die Masse des menschlichen Stuhls beispielsweise besteht zu einem Drittel aus Bakterien. Die Einzeller können einem Lebewesen nutzen, in ihm leben, ohne es zu beeinflussen, oder ihm schaden, wie Krankheitserreger es tun. Einige Bakterien sind auch im Darm hilfreich oder nicht pathogen, können aber in anderen Körperregionen Krankheiten auslösen.

So sind die Prokaryonten aufgebaut

Wie bereits gesagt, gehören Bakterien zu den Prokaryonten - sie sind daher etwas anders aufgebaut als die Zelle eines Eukaryonten.

  • Wichtigste Unterscheidung zwischen Bakterienzelle und eukaryontischer Zelle ist der fehlende Zellkern. Prokaryonten besitzen keinen - ihre DNA ist statt dessen frei im Zytoplasma als Kernäquivalent zusammengedrängt.
  • Die Grundelemente des Bakteriums sind das Zytoplasma, also die Zellflüssigkeit, eine dieses umgebende und gegen die Umwelt abgrenzende Zytoplasmamembran, das Nukleotid, also die DNA, und Ribosomen zur Proteinsynthese.
  • Während ein Bakterium immer über eine Zytoplasmamembran verfügt, haben zwar die meisten, aber nicht alle Bakterien eine Zellmembran. Diese kann dick oder dünn sein, was ein Kriterium zur ihrer Bestimmung darstellt.
  • Die anderen Strukturen, aus denen ein Bakterium aufgebaut ist, sind optional, kommen also nicht bei allen gleichermaßen vor. Zu diesen Elementen zählen unter anderem Geißeln zur Fortbewegung, Pili, Plasmide, also extrachromosomale DNA-Moleküle, Gasvesikel oder Thykaloide bei Fotosynthese bereibenden Bakterien.
  • Die Einzeller können ganz unterschiedliche Gestalt haben. Es gibt kugelförmige Bakterien, Kokken genannt, stäbchenförmige, spiralförmige und weitere Formen.
Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.