Alle Kategorien
Suche

Wie schreibe ich eine Initialbewerbung? - So bewerben Sie sich erfolgreich

Verlieren Sie nicht den Mut, wenn sich keine passende Stellenanzeige findet, sondern schreiben Sie eine Initial- oder Blindbewerbung. Die Chancen sind gut, da sie dem Arbeitgeber konkurrenzlos vorliegt. Mittlerweile ist diese Methode üblich geworden, vor allem im Kreativbereich. Aktivieren Sie persönliche Netzwerke und erkundigen Sie sich vorab über die Branche und das Unternehmen, bei dem Sie sich bewerben. Die Experten empfehlen, sich nicht an die Personal-, sondern an die Fachabteilung, in der Sie einsteigen möchten, zu wenden. Bei einer Initialbewerbung wird keine dicke Mappe erwartet, sondern ein aussagekräftiger Bewerbungsflyer als Erstkontakt.

Mit einer aussagekräftigen Initialbewerbung stehen Ihre Chancen bei der Jobsuche gut.
Mit einer aussagekräftigen Initialbewerbung stehen Ihre Chancen bei der Jobsuche gut.

Was Sie benötigen:

  • PC mit Internetanschluss oder
  • Schreibmaschine
  • Selbstvertrauen

Die Initialbewerbung hat Form und Aufbau einer herkömmlichen Bewerbung. Aber ohne die Hinweise einer Stellenanzeige ist das Verfassen eines passgenauen Anschreibens nicht so einfach. Der Inhalt soll auf den Leser überzeugend, individuell und keinesfalls wie ein Standardtext vom Fließband wirken. Aber steht erst mal eine gute Bewerbung, ist sie im PC gespeichert, entsprechend aktualisiert, immer wieder zu verwenden. Der Aufwand lohnt sich und wird auch vom Empfänger gewürdigt.

Die Initialbewerbung - ohne Schnörkel, aber aussagekräftig

  • Im Betreff stehen die wichtigsten Infos: Stellenbezeichnung, vorangegangene Telefonate mit Datum usw.
  • Das Schreiben kann mit dem Hinweis beginnen, wie und wo man auf das Unternehmen aufmerksam wurde.
  • Mit kurzen Sätzen schildern Sie Ihren bisherigen Ausbildungs- und Berufsweg. Vermeiden Sie dabei zu viele "Ichs", deren egozentrische Wirkung auf Ablehnung stößt. Allerdings sind Äußerungen über Empfindungen bei einer Tätigkeit, die einem besonders viel oder auch wenig Freude bereitete, auflockernd und interessant.
  • Den Arbeitgeber interessieren auch die Gründe, warum Sie ausgerechnet seine Firma und diese Stelle auswählten. Schildern Sie selbstbewusst, aber ohne Übertreibungen, Ihre beruflichen und auch persönlichen Befähigungen für diesen Arbeitsplatz. Es soll der Eindruck entstehen, dass der Arbeitgeber Sie benötigt und nicht umgekehrt.
  • Versuchen Sie, aktiv und positiv zu schreiben und vermeiden Sie Konjunktive, die eine zögernde Haltung verraten.
  • Beenden Sie die Bewerbung nicht als Bittsteller mit den üblichen Floskeln, sondern bieten Sie an, auf Wunsch gerne Zeugnisse und Arbeitsnachweise zuzusenden.
  • Am meisten interessiert Ihr Lebenslauf. Vergessen Sie keinesfalls ihn anzuhängen und auf ihn aufmerksam zu machen.
  • Verabschieden Sie sich mit der gängigen Grußformel, den freundlichen Grüßen und keiner lässigen Abkürzung.

                  Schreiben Sie eine Initiativbewerbung trotz einiger Nachteile

                  • Besonders große Firmen (Zeitarbeit, Personalvermittlung u. a.) werden mit Blindbewerbungen überflutet.
                  • Ebenso schnell, wie Ihre Bewerbung mit einem Mausklick versandt wird, kann sie auch vom Empfänger gelöscht werden.
                  • Manche Arbeitgeber unterstellen dem Verfasser einer Initialbewerbung geringes Interesse oder auch Oberflächlichkeit.

                        Hinweis: Der Trend geht eindeutig zur Initialbewerbung, die kostengünstig, informativ und ohne großen Aufwand ihren Zweck erfüllt.

                        Teilen: