Alle Kategorien
Suche

Wie oft gibt es meinen Nachnamen? - So erfährt man es

Der eigene Nachname ist weit mehr als nur ein Wort. Er symbolisiert Identität und Familienzugehörigkeit. Aber mit vielen Familienmitgliedern fühlt man sich verbunden, obwohl man sie gar nicht kennt? So können Sie herausfinden, wie oft es Ihren Nachnamen in Deutschland gibt - wer weiß, vielleicht finden Sie ja sogar verschollene Familienmitglieder wieder?

Nachname kann Familie bedeuten.
Nachname kann Familie bedeuten.

Wie oft gibt es meinen Familienamen?

  • Wenn Sie herausfinden möchten, wie oft es Ihren Nachnamen in Deutschland gibt, sollten Sie die Internetseite verwandt.de/karten besuchen. Diese Seite listet auf, wie viele Telefonbucheinträge es zu den einzelnen Nachnamen gibt und rechnet basierend darauf aus, wie viele Menschen in Deutschland denselben Familiennamen tragen wie Sie.
  • Auf mittlerer Höhe der Seite sehen Sie ein Suchfeld - geben Sie hier Ihren Nachnamen oder den Nachnamen der Person ein, die Sie beauftragt hat, die Häufigkeit Ihres Namens herauszufinden. Im Feld daneben können Sie außerdem aussuchen, in welchem Land Sie diesen Nachnamen suchen möchten. Neben Deutschland können Sie auch unter anderem Frankreich, die Niederlande und die USA durchsuchen. In unserem Beispiel suchen wir einmal nach "Fischer" in Deutschland.
  • Nachdem Sie auf "Suchen" geklickt haben, öffnet sich eine Seite mit einer Deutschlandkarte. Aber betrachten wir zuerst einmal den Bereich darunter. Hier sehen Sie nämlich, wie oft es Ihren Nachnamen in Deutschland gibt. Zum Nachnamen Fischer gibt es hierzulande insgesamt 101.735 Telefonbucheinträge - hochgerechnet wären das 271.293 Personen, die denselben Nachnamen tragen.

Die Verteilung des Nachnamens in Deutschland

  • Doch die Internetseite kann noch mehr. Richten Sie nun Ihr Augenmerk auf die Deutschlandkarte: Hier sind die Bereiche eingefärbt, in denen Ihr Nachname besonders häufig vorkommt. Am häufigsten ist er in den roten Bereichen, dann in den orangefarbenen bis hin zu den grünen und weißen. Rechts neben der Karte finden Sie eine genaue Aufschlüsselung, welche Farbe welche zahlenmäßige Häufigkeit bedeutet.
  • Unterhalb der Karte sehen Sie außerdem, in wie vielen Städten und Landkreisen Ihr Nachname vorkommt und wo dies am häufigsten der Fall ist. Der Nachname Fischer ist beispielsweise in 439 Landkreisen und Städten registriert. Am meisten kommt er in Berlin vor, nämlich ganze 2866 Mal.
  • Mit diesen Angaben können Sie sich nun auf die Suche machen: Durchforsten Sie die Telefonbücher der aufgeführten Städte und finden Sie Ihre verloren gegangenen Familienmitglieder. Diese werden darüber sicherlich genauso erfreut sein wie Sie selbst!
Teilen: