Alle Kategorien
Suche

Japanische Familiennamen - Nachnamen für Animes kreieren

Sie lieben Animes und erschaffen gern eigene Figuren? Dann brauchen diese natürlich auch Nachnamen. Da Animes meist in Japan spielen, benötigen Sie nun also japanische Familiennamen.

Japan inspiriert viele Manga-Fans zu tollen Geschichten.
Japan inspiriert viele Manga-Fans zu tollen Geschichten.

Japanische Familiennamen - was Sie wissen sollten

  • In Japan gibt es ganz andere Namensregelrungen als in Europa.
  • Wenn Sie Ihre Geschichte früher, genau genommen vor 1870, spielen lassen möchten, müssen Sie beispielsweise bedenken, dass das einfache Volk damals noch gar keine Nachnamen hatte.
  • Familiennamen waren den höheren Ständen vorbehalten, alle anderen hatten nur Vornamen.
  • Dazu kommt, dass in Japan die Reihenfolge der Namen anders ist als in Europa: Dort wird nämlich der Vorname nach den Familiennamen gestellt. Wenn Sie Klaus Meier heißen, würde man das in Japan also "Meier Klaus" schreiben.
  • Wenn Sie nun auf der Suche nach passenden Namen für die Figuren einer Geschichte sind, gibt es eine Vielzahl toller Namen, die Sie verwenden oder sich selbst zusammensetzen können.

So gelingen passende Nachnamen

  • Um sich inspirieren zu lassen, sehen Sie sich einmal berühmte japanische Figuren aus Filmen und Büchern an.
  • Vielleicht finden Sie eine der dieser Figuren so toll, dass Sie ihren Namen gleich übernehmen, um zu zeigen, dass Sie Fan sind.
  • So eignet sich der Name "Hattori Hanzo", ein legendärer Schwertmeister aus Tarantinos Kill-Bill-Filmen, beispielsweise super für eigene Figuren.
  • Hier sehen Sie auch schon etwas ganz Entscheidendes: Es klingt immer super, wenn sich Vorname und Nachname im ersten Buchstaben gleichen.
  • Deswegen sollten Sie sich auf die Suche nach einem japanischen Namen machen, der mit dem gleichen Buchstaben beginnt wie der Vorname Ihrer Figur.
  • Dabei helfen können Ihnen die häufigsten japanischen Nachnamen, die an vielen Stellen im Internet aufgelistet werden.
  • Sie lauten Sato, Suzuki, Tanaka, Takahashi, Watanabe, Yamamoto, Nakamura, Ito, Kobayashi und Kato.
  • Wenn Ihnen keiner dieser Namen gefällt, können Sie eine oder mehrere Silben beliebig verändern. Dies gelingt Ihnen, indem Sie weitere japanische Wörter einbinden.
  • Geben Sie beispielsweise ein Wort, dessen Bedeutung zu Ihrer Figur passt, in eine Übersetzungssoftware ein.
  • Wenn dieses Wort zum Beispiel "stark" lautet, heißt es auf japansicher Sprache "tsuyoi".
  • Nennen Sie Ihre Figur also zum Beispiel "Tsuyoikato" und schon haben Sie einen einzigartigen Namen gefunden.
Teilen: