Wie man Sterne verschiedenster Gestalt macht

  • Rufen Sie, um mit Ihrer Tastatur Sterne zu machen, über "Einfügen", dann "Sonderzeichen" unter Symbole zum Beispiel die Schriftart "Zapf Dingbats" auf. Dann finden Sie sogar mehr als ein Dutzend verschiedener Sterne, die Sie sich dann natürlich auch beliebig vergrößern können (über die Einstellung der Schriftgröße).
  • Auch unter der "Schriftart" "Wingdings" werden Sie fündig. 
  • Sollten Sie die beiden Schriftarten nicht finden in dem Schriftartenrepertoire auf Ihrem Computer, müssen Sie ein wenig suchen in den verschiedenen anderen Schriftarten.
  • Wenn Sie auch das nicht zum Ziel führt, dann versuchen Sie folgenden Weg: Über den "Finder", dann die "Programme", dann die "Schriftsammlung" Schriftarten installieren (falls das noch nicht geschehen ist) und dann über die Anzeige in der Leiste oben ("Schriftarten") die oben genannten Schriftarten aufrufen.
  • Bei Windows müssen Sie einen anderen Weg "zu den Sternen" gehen: über "Start", "Programme", "Systemprogramme" die Zeichentabelle aufrufen.

So finden Sie die Symbole auf der Tastatur

    • Sind nicht Sterne gemeint, mit denen man gerne auf Fußnoten verweist (in denen etwa Worterklärungen stehen), sondern andere Sterne, zum Beispiel Weihnachtssterne, die man zum "Dekorieren" als schmuckes Element in selbst gefertigten Weihnachtsgrußkarten braucht, haben Sie es leichter. 
      Um Sterne (Asteriske vom lateinischen Wort für Stern abgeleitet) mit der Tastatur zu machen, brauchen Sie (auf Apple-Tastaturen) nur die Umschalt-/Shift-Taste zu drücken und dann - ohne die Taste wieder loszulassen - die Taste im rechten Randbereich Ihrer Tastatur drücken, die ein Sternchen über dem + zeigt. 
    • Alternativ können Sie auch die Shift-Taste rechts auf der Tastatur verwenden, um Sterne zu machen. (Über den Artikel "Tastaturbezeichnungen" bei Wikipedia finden Sie auch Abbildungen der Tastaturen, sodass Sie sich leicht informieren können, welchen Tasten auf welchen Tastaturen wie heißen und welche Funktionen sie haben.) Diese Sterne sind dann allerdings tief oder hochgestellt.