Was Sie benötigen:
  • Kurzhanteln
  • Sportmatte
  • "Wackelstab"
  • Hula-Hoop-Reifen
  • eiweißreiche Ernährung

Wie Sie schnell Muskelmasse aufbauen können

Wer schnell Muskeln aufbauen möchte, sollte dieses Vorhaben nicht alleine über das Training planen, sondern eben so wichtig ist die dazu passende Ernährung.

  • Ihr Körper richtet sich bei allen Aufbau- und Abbauprozessen nach der Notwendigkeit des Bedarfs, wie auch nach der zur Verfügung gestellten Nahrung als Baustoff zur Erreichung der konkreten Ziele. So, wie Ihre Haut erst allmählich unter UV-Licht bräunt und Sie vor schädlichen Sonnenstrahlen schützt durch die Pigmente in der Haut, so baut sich auch Ihre Muskulatur gesund mit der Zeit auf.

  • Ähnlich einem Sonnenbrand bei anfänglicher Übertreibung mit der Sonneneinwirkung, können Ihre Muskeln, Gelenke und Sehnen bei Übertreibung ernsthaften Schaden nehmen. Sie können zwar schnell Muskeln aufbauen, achten Sie allerdings darauf, dass Sie es in keinem Falle übertreiben, da sonst gesundheitliche Risiken und Schmerzen die Folge sein können.

  • Um schnell Muskeln aufzubauen, verzichten Sie komplett auf Angebote seitens der "Chemiefabrik" und lassen die Finger von anabolen Steroiden, Pillen und Co. Diese verursachen ausnahmslos jede erdenkliche Krankheit in jeder erdenklichen Ausprägung an und in all Ihren Organen inklusive der Haut und den Haaren.

  • Viele Bodybuilder haben dieses mit Gesundheit und gar mit dem Leben bezahlt, sodass Ihre Entscheidung in jedem Falle für den Aufbau der Muskulatur mit gesunden, gleichzeitig aber auch ausgesprochen effektiven Mitteln und Maßnahmen fallen sollte.

  • Auch die Ernährung spielt bei dem Muskelaufbau eine große Rolle. Das, was Sie Ihrem Körper während des Work-outs abverlangen, sollten Sie ihm zum Aufbau starker, kräftiger und definierter Muskelmasse mit der Nahrung auch wieder zuführen. Diät und Muskelaufbau sind zwei Faktoren, die sich gegenseitig ausschließen. Wie schnell Sie dabei Muskeln bekommen, hängt von Ihrer Konstitution, Ihrem Trainingsplan und Ihrer Ernährung ab.

  • Alles zusammen sollten Sie aufeinander abstimmen und auch flexibel ausweichen und ergänzen können, sodass Sie zwar diszipliniert bleiben, aber nicht zum Sklaven Ihre Körpers werden. Denn mit Spaß, Motivation, Freude und Vorfreude und realistischen Zielen bleiben Sie dauerhaft beim Sport und bringen selbst immer wieder neue Alternativen in das Training ein.

  • Dasselbe gilt für die Ernährung. Richten Sie sich grundsätzlich bei Ihrer Nahrung auf Muskelwachstum ein, allerdings übertreiben Sie es nicht, was Zwischenmahlzeiten anbelangt. Selbstverständlich sollten und dürfen Sie schlemmen, damit auch die geistigen Freuden nicht zu kurz kommen und Sie somit ausgewogen und harmonisch schnell eine große Muskelmasse bekommen können.

Mit dem richtigen Work-out große Muskeln bekommen

  • Wichtig für Ihren Plan, innerhalb kurzer Zeit eine große und fettfreie, somit definierte Muskelmasse aufzubauen und zu bekommen, ist als erster Faktor Ihr Training. Muskeln wachsen ausnahmslos mit nur stetig wachsendem Widerstand. Das bedeutet, Sie müssen Ihr Training danach ausrichten, damit Sie Ihren Körper nicht einem straffenden Fitness-Programm unterziehen, sondern Ihre Muskeln auch mit Wachstum reagieren.

  • Zu diesem Zweck sollten Sie Ihr Muskeltraining, unabhängig davon, ob Sie Bauch, Arme, Beine oder Brust trainieren, mit maximal fünfzehn Wiederholungen pro Einheit absolvieren. Nur mit einem Maximalgewicht, das Sie maximal bzgl. Ihrer körperlichen Kraft fünfzehn Mal bewältigen können, regt den Muskel dazu an, beim nächsten Training dieses nicht maximal fünfzehn-, sondern z. B. zwanzigmal zu schaffen.

  • Entsprechend richten Sie Ihr Einzelmuskeltraining insgesamt auf diese Anzahl von Wiederholungen aus, damit Sie Muskelwachstumsreize effektiv setzen und Ihre Muskeln mit schnellem Wachstum auch reagieren, breiter und größer werden und sich Ihr Muskelquerschnitt vergrößert.

  • Pro Trainingseinheit sollten Sie zwei bis drei Sätze à fünfzehn Wiederholungen absolvieren, wobei Sie circa zwei Minuten zwischen denen Sätzen pausieren sollten, damit für den nächsten 15er-Satz Ihre Muskeln mit Glukose den Widerstand bewältigen können.

  • Trainieren Sie nicht an zwei hintereinander folgenden Tagen dieselben Muskelgruppen, da Ihre Muskeln nach intensivem Work-out bis zu 48 Stunden vermehrt durchblutet und mit Eiweiß und Nährstoffen versorgt werden. Lassen Sie somit Ihre trainierten Muskelgruppen einen Tag regenerieren und wachsen und unterziehen andere Muskelpartien einem Training, damit Sie effektiv schnell Muskeln bekommen können.

  • Während der heißen Trainingsphase sollten Sie Eiweiß-Shakes und anderweitig eiweißhaltige Nahrung zu sich nehmen, da Muskeln sich vor allem durch Eiweiß aufbauen.

Trainieren Sie vielfältig, damit nicht nur Ihre Hauptmuskelgruppen schnell wachsen, sondern auch die feinen Koordinationsmuskeln in den tieferen Schichten trainiert werden. Der "Wackelstab" als Muskelaufbau-Gerät und Koordinationsgerät wird unter verschiedenen Hersteller-Namen angeboten und eignet sich hervorragend für die Definition bereits großer Muskelmasse an Ihrem Körper.