Alle Kategorien
Suche

Wie hilft man einer Frau, die sich gerade getrennt hat? - So stehen Sie der besten Freundin bei Liebeskummer bei

"Endlich bist du diesen Mistkerl los!" Die wohl häufigste Reaktion einer Frau auf die Trennung ihrer Freundin. Doch ob eine solche Aussage der Frau, die sich gerade getrennt hat, wirklich hilft, sei mal dahin gestellt. Wie Sie sich am besten verhalten, wenn Ihre Freundin Liebeskummer hat und wie Sie ihr tatsächlich helfen können, ist daher gut zu wissen.

Der Freundin über den Liebeskummer nach der Trennung hinweghelfen - gar nicht so einfach!
Der Freundin über den Liebeskummer nach der Trennung hinweghelfen - gar nicht so einfach!

Was Sie benötigen:

  • eine Freundin, die sich gerade getrennt hat
  • Empathie

Direkte Hilfe für eine Frau, die sich gerade getrennt hat

  • Das Wichtigste, das Sie tun können, wenn Ihre Freundin in der Erinnerung an den Ex-Freund zergeht, ist wohl zuhören. So oft sie Ihnen auch immer wieder dieselben Geschichten und Situationen beschreibt, unterbrechen Sie sie nicht, sondern unterstützen Sie sie und helfen ihr so bei der Verarbeitung der Trennung. Geben Sie ihr das Gefühl geliebt zu werden.
  • Wenn sie Ihnen von selbst nichts über das Geschehene erzählt, zwingen Sie sie nicht dazu, aber achten Sie darauf, dass sie die Trennung auch tatsächlich verarbeitet und nicht verdrängt. Machen Sie deutlich, dass sie sich Ihnen anvertrauen kann, sobald sie dazu bereit ist und gehen Sie nicht zu sehr auf vorgetäuschte Hochstimmungen ein, sondern sprechen Sie die Trennung ruhig klar an, ohne dass Sie sie dazu drängen, Ihnen sofort und auf der Stelle ihr Herz auszuschütten.
  • Respektieren Sie die Wünsche Ihrer Freundin und akzeptieren Sie ihren Weg der Trauer. Nicht jeder Mensch verhält sich in der Trauer um eine gescheiterte Beziehung gleich, das sollten Sie wissen und annehmen. Zwar sollten Sie sich bemühen, sie von Dummheiten abzubringen, dabei sollten Sie aber nie versuchen ihren Weg der Trauer festzulegen. Schlagen Sie ihr ruhig Unternehmungen vor, um sie abzulenken, achten Sie dabei aber darauf, ob das Vorgeschlagene den Wünschen Ihrer Freundin entspricht. Sie sollten ihr also nicht zu sehr auf die Pelle rücken und ihr auch mal ihren Freiraum zur Verarbeitung lassen. Wenn sie tatsächlich den konkreten Wunsch äußert, alleine zu sein, dann lassen Sie sie alleine, versichern ihr aber, dass sie Sie jederzeit erreichen kann. Sehen Sie bei ihr vorbei, falls sie sich nicht bei Ihnen meldet, aber drängen Sie sich ihr nicht auf.
  • Sie sollten darauf achten, dass Ihre Freundin auch in der Trauer den Kontakt zur Umwelt aufrecht erhält. Machen Sie ihr klar, dass das Leben noch einiges zu bieten hat und schlagen ihr die verschiedensten Aktivitäten vor, um herauszukommen. Wenn sie ablehnt, akzeptieren Sie das, scheuen Sie aber nicht ihr schon am nächsten Tag einen neuen Vorschlag zu machen.
  • Unbedingt sollten Sie auf Klischees verzichten. Vielleicht meinen Sie, es helfe Ihrer Freundin, wenn Sie ihr sagen: "Du findest jemand besseren!" oder "Das geht vorbei!". Meist hat so etwas aber gerade die umgekehrte Wirkung. Nach einer Trennung wird Ihre Freundin sowieso keinen "besseren" haben wollen, weil sie sicher noch an ihrem Ex-Freund hängt. Auch Aussagen wie "Ich weiß genau, wie du dich fühlst!" geben ihr nicht gerade das Gefühl ernst genommen zu werden. Vergessen Sie nie, dass es um Ihre Freundin geht und nicht um Sie und halten Sie sich selbst dezent im Hintergrund, weil Ihrer Freundin gut gemeinte, aber dennoch leere und standardisierte Phrasen die Trauer nicht nehmen können. Sagen Sie ihr ruhig: "Ich könnte jetzt sagen, die Zeit heilt alles, aber das hilft dir wohl auch nicht weiter, eigentlich kann ich nur hier sitzen und dir zuhören." Sie wird eine so ehrliche Aussage mehr schätzen können als eine inhaltslose Phrase.

Endorphine gegen Liebeskummer der besten Freundin

Als Morphine, die vom Körper selbst produziert werden, eignen sich Endorhine perfekt gegen Liebeskummer. Weil sie schmerzhemmend, beruhigend und angstlösend auf den Körper wirken, sollten Sie sich etwas einfallen lassen, um die Ausschüttung der Botenstoffe anzukurbeln.

  • Schlagen Sie Ihrer Freundin zum Beispiel eine Jogging-Tour vor. Bekanntlich werden in sportlichen Extremsituationen Endorphine ausgeschüttet, die in Ihrer Freundin ein Glücksgefühl hervorrufen, obwohl sie eigentlich traurig ist. Helfen Sie ihr dadurch, von ihrem psychischen Stress abzuschalten und sich wenigstens eine halbe Stunde am Tag zu entspannen.
  • Auch Schokolade kann helfen, Endorphine auszuschütten. Gehen Sie mit ihrer Freundin, die Liebeskummer hat, in die Eisdiele und bestellen Schokoeis oder bringen Sie ihr Pralinen mit, um ihr wenigstens künstliche Glücksmomente zu verschaffen.
  • Im Grunde eignen sich auch drastische Veränderungen, um die Produktion von Endorphinen im Körper anzuregen. Ausflüge an Orte, an denen sie nie gewesen ist oder Freizeitparkunternehmungen bieten sich dabei an. Auf den Fahrgeschäften von Freizeitparks erlebt der Körper nämlich tatsächlich eine Extremsituation und Adrenalin wird ausgeschüttet, was zu einem Glücksgefühl führt.
  • Sie können Ihrer Freundin aber auch anbieten, sie umzustylen oder sie zu einem Friseurbesuch zu begleiten. Auch die Veränderung, die ein neuer Look mit sich bringt, kann zu Glücksgefühlen führen und zieht außerdem einen klaren Schlssstrich unter einen Lebensabschnitt, den Ihre Freundin vielleicht brauchen wird, um weiter zu machen.

Ist sie dann endlich über den Kerl hinweg, wird sie Ihnen sicher gerne genauso zur Seite stehen wie Sie ihr - für den Fall, dass auch Sie sich irgendwann in einer Trennung befinden und schon lange vergessen haben, was Sie hier gerade lesen.

Teilen: