Alle Kategorien
Suche

Wie funktioniert ein Feuerlöscher?

Ein Feuerlöscher ist ein effektives Mittel gegen Brände und muss in vielen Gebäuden vorhanden sein. Das Kleinlöschgerät funktioniert auf eine spezielle Art und Weise und ist zum Löschen von kleineren Feuern, wie zum Beispiel von Entstehungs- und Kleinbränden, geeignet.

Ein Feuerlöscher funktioniert sehr zuverlässig.
Ein Feuerlöscher funktioniert sehr zuverlässig.

Wichtige Details zum Feuerlöscher

Ein Feuerlöscher ist ein Kleinlöschgerät und besitzt ein maximales Gewicht von 20 Kilogramm. Das Gerät ist in der Regel tragbar und im Inneren befindet sich ein spezielles Löschmittel. Verwendet werden Pulver, Schaum und Wasser. Das Kleinlöschgerät funktioniert mit Druck und durch diesen wird das Löschmittel auf den Brandherd gesprüht. Feuerlöscher besitzen ein rotes Gehäuse und befinden sich in den meisten größeren Gebäuden, in Haushalten und in Fahrzeugen. Auf dem Gehäuse des Kleinlöschgeräts steht eine ausführliche Betriebsleitung und diese erklärt Ihnen genau, wie das Gerät funktioniert und wie Sie sich in einem Brandfall verhalten müssen. Gegen größere Brände ist das Kleinlöschgerät nur selten wirksam, entstehende Kleinbrände lassen sich aber damit gut unter Kontrolle bekommen. 

Wie das Kleinlöschgerät genau funktioniert

Damit der Feuerlöscher überhaupt funktioniert, müssen Sie das Gerät als Erstes betriebsbereit machen. Wie dies im Einzelfall genau geht, können Sie der Betriebsanleitung am Gehäuse des Löschers entnehmen.

  1. Sie müssen dazu die Sicherungslasche beziehungsweise den Sicherungsstift entfernen und den Feuerlöscher entriegeln.
  2. Der Auslöse- oder Schlagknopf besitzt eine rote Kennzeichnung und diesen drücken Sie durch einen Schlag gegen den jeweiligen Widerstand nach unten.
  3. Dieser Schlag durchstößt die Membran, mit der der Treibmittelbehälter verschlossen ist. Dadurch kann das Treibmittel nun über das Blasrohr in den Löschmittelbehälter gelangen.
  4. Im Inneren entsteht ein Überdruck und durch diesen gelangt das Löschmittel über das Steigroher direkt nach außen.
  5. Mit der Löschpistole können Sie die Menge des Löschmittels nun dosieren und es gezielt auf den jeweiligen Brandherd richten. Dies funktioniert relativ einfach, Sie müssen nur darauf achten, dass Sie mit der und nicht gegen die Windrichtung löschen.
Teilen: