Was eine RAR-Datei ist

Eine Datei mit der Endung RAR ist ein komprimiertes Archiv, in dem sich eine Datei oder mehrere Dateien befinden.

  • Die Abkürzung RAR steht für „Roshal Archive“ und bezieht sich auf den Entwickler des RAR-Formats Jewgeni Roschal
  • Das RAR-Format gehört neben dem ZIP-Format zu den am meisten genutzten Archiv-Dateien, da die Dateien je nach Verfahren auf bis zu ein Zehntel der eigentlichen Größe komprimiert werden können.
  • Dadurch ist es einfacher, große Dateien über das Internet oder über Speichermedien zu verbreiten.
  • Um eine RAR-Datei zu erstellen oder zu entpacken, benötigen Sie ein zusätzliches Programm. Am verbreitetsten ist dabei die Software "WinRar", die allerdings nur Shareware ist (40 Tage Testversion). Eine sehr gute und kostenlose Alternative ist die Software "7-Zip".

RAR-Datei mit WinRAR öffnen

Die Shareware WinRAR beherrscht neben dem RAR-Format alle gängigen Archiv-Formate und ist aufgrund seiner einfachen Oberfläche auch für Computer-Neulinge leicht zu bedienen.

  1. Falls Sie WinRAR noch nicht installiert haben, laden Sie sich die Software von der Entwicklerwebseite herunter und öffnen Sie die Datei, um WinRAR zu installieren.
  2. Die Installation ist schnell erledigt. Sie müssen nur einen Speicherort angeben und danach auf "Installieren" klicken.
  3. Nach dem erfolgreichen Installieren erscheint ein Fenster, auf dem Sie die Formate angeben müssen, die WinRAR zugewiesen werden sollen. Markieren Sie dazu am besten alle Formate und klicken Sie auf „OK“ und danach auf "Fertig".
  4. Öffnen Sie danach den Windows Explorer bzw. Ihren Arbeitsplatz und gehen Sie in den Ordner, wo sich die RAR-Datei befindet.

Zwei Möglichkeiten, die Datei zu öffnen

Nun können Sie Datei über zwei Wege öffnen.

  • Einerseits können Sie die Datei mit einem einfachen Doppelklick in WinRAR öffnen. Sie können dadurch den Inhalt des Archives sehen. Um die Datei(en) dann zu entpacken, müssen Sie lediglich oben auf "Entpacken nach" klicken und danach den Speicherort angeben.
  • Schneller können Sie die RAR-Datei entpacken, wenn Sie einen Rechtsklick auf die Datei machen und danach auf „Hier entpacken“ klicken. WinRAR entpackt daraufhin den Inhalt der Datei direkt in denselben Ordner, wo sich die RAR-Datei befindet. Wenn Sie den Inhalt in einen eigenen Ordner entpacken möchten, müssen Sie auf "Entpacken nach…" klicken.

7-Zip zum Öffnen nutzen

Eine sehr gute Alternative zu WinRAR ist die kostenlose Software 7-Zip. Das Programm unterstützt wie WinRAR alle gängigen Archiv-Formate.

  1. Laden Sie sich das Programm von 7-zip.de herunter und starten Sie die Installation. Wie bei der WinRAR-Installation müssen Sie nur einen Speicherort angeben und die Installation mit einem Klick auf „Install“ starten.
  2. Danach ist allerdings noch ein Neustart Ihres Computers notwendig. Schließen Sie dazu alle anderen Programme und klicken Sie dann auf "Reboot now" sowie auf "Finish".
  3. Um 7-Zip jetzt richtig einzustellen, starten Sie das Programm und klicken Sie oben im Menü unter „Extras“ auf den ersten Punkt "Optionen".
  4. Klicken Sie im Reiter "System" ganz unten auf "Alles markieren", damit alle von 7-Zip unterstützten Formate auch dem Programm zugewiesen werden.
  5. Klicken Sie danach auf "OK".
  6. Sie können nun Ihre RAR-Datei mit 7-Zip öffnen. Gehen Sie dazu in den Ordner, wo sich die RAR-Datei befindet. Nutzen Sie dazu entweder die interne Windows-Explorer-ähnliche Navigation von 7-Zip oder öffnen Sie den Ordner über den Windows-Explorer. Machen Sie dann einen Doppelklick auf die RAR-Datei, um den Inhalt bei 7-Zip anzuzeigen.
  7. Um den Inhalt zu extrahieren, müssen Sie bei 7-Zip nun oben auf "Entpacken" klicken.

Alternativ können Sie auch wie bei WinRAR die rechte Maustaste nutzen. Sie haben dabei die Auswahl zwischen dem automatischen Entpacken in einen Unterordner ("Entpacken nach…"), dem Entpacken in den aktuellen Ordner ("Hier entpacken") oder dem Auswählen eines eigenen Ordners ("Dateien entpacken"),