Alle Kategorien
Suche

Widerstand ist zwecklos - Wissenswertes über Star Trek "Die Borg"

Welcher Trekki kennt ihn nicht, den Spruch: "Widerstand ist zwecklos!" ? Doch was hat es eigentlich genauer mit den "Borg" auf sich und sind sie wirklich unschlagbar?

Faszination Universum mit Star Trek.
Faszination Universum mit Star Trek. © Hans_Georg_Staudt / Pixelio

"Wir sind die Borg. Sie werden von uns assimiliert. Widerstand ist zwecklos!" Diese Begrüßung haben wohl die meisten Sternenflottenschiffe bei Star Trek erlebt, als sie auf einen Borg-Kubus oder ein Borgschiff getroffen sind. Doch wer sind die Borg genau und können sie besiegt werden?

"Widerstand ist zwecklos" - warum eigentlich?

  • Die Borg sind im Star Trek-Universum eigentlich keine eigene Rasse. Anders als bei allen anderen Feinden der Sternenflotte handelt es sich hier um assimilierte Völker. Bisher gelang es den Borg fast jede Rasse in ihr Kollektiv einzugliedern bzw. zu assimilieren. 
  • Für den Assimilationsprozess verwenden die Borg zwei spezielle Röhrchen, welche an ihrer Handrückenfläche austreten. Diese stechen sie wie Nadeln in ihren Gegner und führen eine Flüssigkeit aus Nanosonden ein. Die Nanosonden verwandeln den biologischen Körper binnen kurzer Zeit in einen bio-technologischen Hybrid, der mit dem Borgkollektiv verbunden ist. Somit wird der ehemalige Feind zum Verbündeten oder besser zum Bruder oder Schwester.
  • Die Borg haben es geschafft sich fast immer anzupassen. Egal, ob Waffenveränderungen, medizinische Viren usw. - die Borg konnten sich gegen ihre Feinde anpassen. Das und ihre bedingungslose Einheit macht sie so erfolgreich. 
  • Geführt werden die Borg von ihrer Königin. Ähnlich wie bei den Bienen auf der Erde gibt sie den Ton an. Die Borgdrohnen gehorchen ihrer Königin bedingungslos  - auch wenn sie dafür sterben müssen.
  • Widerstand ist zwecklos! Diesen Satz verwenden die Borg gern als Begrüßung für ihren Gegner, um einen Kampf zu vermeiden bzw. um ihre Machtposition zu verdeutlichen. In vielen Fällen hat sich der Ausspruch dann auch bewahrheitet. So wurden selbst Sternenflotten-Captains wie Jean-Luc Picard assimiliert.

Der Siegeszug gegen die Borg

  • Sowohl Captain Picard von der Enterprise wie auch Captain Janeway von der Voyager konnten sich erfolgreich gegen die Borg zur Wehr setzen. Im Star Trek Universum existieren im Grunde keine Borg mehr. Im Alphaquadranten wurden sie von Captain Picard und der USS Enterprise-E-Crew eliminiert, als sie ins 21. Jahrhundert zurückreisten. Später konnte auch Jonathan Archer Restgruppen der Borg vernichten.
  • Im Gammaquadranten sah es aber ganz anders aus. Dort war die USS Voyager und Captain Janeway relativ auf sich allein gestellt im Kampf gegen diese Übermacht. Als Spezies 8472, ein übermächtiger feind der Borg, auch die Voyager bedrohte, arbeiteten beide "Mächte" zusammen. In den Folgen Skorpion 1 und 2 schaffen es die Voyager-Crew mithilfe der Borg die bedrohliche Spezies zu besiegen. Ein Mitglied des Kollektivs, Seven of Nine, bleibt auf der Voyager und wird in den weiteren Folgen allmählich wieder zum Menschen und wertvollen Besatzungsmitglied.
  • In der Doppelfolge "Endspiel" schafft es Captain Janeway die Borgkönigin auszutricksen. Die Borgkönigin und auch ihr Kollektiv wird mit einem Virus infinziert und die Crew der Voyager schafft es endlich wieder nach Hause, indem sie durch einen versteckten Borgnebel fliegen, der zahlreiche Wurmlöcher beinhaltet, die auch zurück in den Alpha-Quadranten führen. Widerstand ist in diesem Falle nicht zwecklos gewesen!

Fazit: Was wäre das Star Trek-Universum ohne die Borg. Sie jagen einem Angst und Respekt zugleich ein. Eine unglaubliche Erfolgsgeschichte, die mit ihrem bekannten Ausspruch "Widerstand ist zwecklos" weltbekannt bis heute ist.

Teilen: