Alle Kategorien
Suche

Wichtel-Tipps - so wird's eine tolle Feier

Es ist eine schöne Tradition, bei Feierlichkeiten, meist zu Weihnachten, zu wichteln. So bekommen alle ein kleines Geschenk und niemand wird vergessen. Geschenke erfreuen Kinder wie Erwachsene. Wichtelgeschenke stellen einen kleinen Höhepunkt einer jeden Feier dar. Hier erfahren Sie noch ein paar Tipps, wie Sie Ihre Feier mit Wichtelgeschenken gestalten können.

Wichtelgeschenke bereiten Freude.
Wichtelgeschenke bereiten Freude. © S._Hofschlaeger / Pixelio

Generelles zum Thema Wichteln

Das Wichteln ist ein sehr schöner und beliebter Brauch in der Vorweihnachtszeit. Praktiziert wird das Wichteln in größeren Gruppen wie Schulklassen und Bürogemeinschaften, in großen Freundeskreisen, in Vereinen und Internetforen. Ursprünglich sollte das Wichtelgeschenk dem Beschenkenden bis zu einem bestimmten Termin heimlich zugesteckt werden. Daher stammt der Ausdruck "Wichteln", weil ein nicht zu sehender Wichtel die Geschenke verteilte. Heute wird meist auf zwei Arten gewichtelt:

  1. Alle Teilnehmer der Wichtelaktion schreiben ihren Namen auf einen Zettel und falten diesen so zusammen, dass der Name nicht mehr zu sehen ist. Jeder gibt den Zettel in ein dafür vorgesehenes Gefäß. Die Zettel werden gut durchgemischt und anschließend ziehen alle Teilnehmer wieder einen Zettel aus dem Gefäß. Der Name, der auf dem Zettel steht, ist der Name der Person, die von Ihnen ein Wichtelgeschenk erhalten wird. Die Namen werden geheim gehalten. So fällt es leichter, ein passendes Wichtelgeschenk zu besorgen, wenn  man weiß, wen man beim Wichteln zu beschenken hat. Wenn Sie jedoch keine Idee für ein passendes Wichtelgeschenk haben, können sie sich Tipps einholen.
  2. Alle Teilnehmer bringen zum Wichteln ein Geschenk mit, ohne vorher zu wissen, wen sie beschenken werden. Die Geschenke werden dann mit Nummern versehen und beiseitegelegt. Die Nummern werden ebenfalls auf Zettel geschrieben und in einem Gefäß gemischt. Jeder Teilnehmer zieht nun einen Zettel, die Nummer gibt an, welches Geschenk er bekommt.

Bei beiden Varianten wird zuvor der Rahmen des Wertes der Geschenke festgelegt, damit das Wichteln harmonisch verläuft und nicht zum Wettstreit um das teuerste Geschenk ausartet. Schließlich geht es beim Wichteln mehr um die Geste und das gemeinsame Vergnügen.

Tipps für eine tolle Feier

Sie können die Aktion des Wichtelns auch variieren und in Ihre Feier so einbauen, dass das Wichteln zu einem Höhepunkt wird, auf den sich alle freuen. Setzen Sie die Durchführung des Wichtelns gekonnt in Szene. Vielleicht holen Sie auch Tipps von Ihren Freunden ein, denn vielleicht haben diese auch sehr gute Ideen für Ihre Wichtelfeier.

  • Sie können die Verteilung der Wichtelgeschenke dem Würfelglück überlassen. Lassen Sie Ihre Freunde alle in einen Kreis setzen und würfeln. Wie beim beliebten "Schokoladenessen" darf jeder, der eine 6 würfelt, ein Geschenk auspacken. Allerdings kann beim Würfel-Wichteln jeder nur einmal ein Geschenk auspacken.
  • Lassen Sie Ihre Freunde die Namen der Personen, für die die Geschenke sind, auf die Wichtelgeschenke schreiben. Stecken Sie die Geschenke in einen Sack und ziehen Sie diese anschließend einzeln heraus. Es kann sehr unterhaltsam sein, wenn jedes Wichtelgeschenk sofort ausgepackt werden muss und erraten werden soll, von wem das Geschenk stammen könnte. Hierbei werden alle Freunde mit einbezogen, jeder darf Tipps abgeben, damit der Beschenkte den Schenkenden herausfinden kann.
  • Sie können auch ein Motto-Wichteln veranstalten. Sammeln Sie bei Ihren Freunden zuvor Tipps, welches Motto besonders beliebt sein könnte. Legen Sie dann ein Motto fest. Zu diesem Motto müssen dann alle ein Wichtelgeschenk besorgen. Lustige Mottos sind beispielsweise " Das Gruselkabinett", "Das kann niemand gebrauchen" oder " Alles fürs Bad". Wenn es dann ans Wichteln geht, werden Sie erleben, mit wie viel Kreativität Ihre Freunde zum Motto passende Geschenke ausgesucht haben.
  • Einen reinen Spaßfaktor stellt das so genannte Schrottwichteln dar. Hierfür bitten Sie Ihre Gäste, einfach einen Gegenstand aus ihrem Haushalt als Geschenk einzupacken, den sie absolut nicht mehr benötigen. Die Geschenke werden dann mittig auf einem Tisch aufgestapelt. Begeben Sie sich mit Ihren Gästen an den Tisch und beginnen Sie, um die Geschenke zu würfeln. Hierbei können Sie beliebige Regeln aufstellen. Es bringt richtig viel Spaß, zu sehen, was für Schrott verpackt wurde. Und vielleicht ist ja doch etwas dabei, über das sich der Beschenkte freut.
  • Sie können das Wichteln auch in Form des Flaschendrehens durchführen, nur das hierbei derjenige, auf den die Flasche zeigt, ein Wichtelgeschenk auspacken darf. Zeigt die Flasche ein 2. Mal auf die gleiche Person, dann muss diese jedoch eine Pflicht erfüllen. Holen sie sich vorab genügend Tipps für die Pflichterfüllung ein, so wird Ihre Wichtelfeier ein voller Erfolg.
Teilen: