Alle Kategorien
Suche

Wenn das Ausrücklager Geräusche macht

Wenn bei Ihrem Auto aus dem Motorraum Geräusche zu Ihnen dringen und diese sich beim Betätigen der Kupplung ändern, dann könnte das Ausrücklager der Kupplung betroffen sein.

So sieht die Kupplung neu aus.
So sieht die Kupplung neu aus.

Solange man beim Fahren mit seinem Auto nichts Verdächtiges hört, ist man immer beruhigt und macht sich keine Sorgen. Hören Sie aber etwas aus dem Motorraum, dann sollten Sie dem sofort nachgehen.

So überprüfen Sie Geräusche aus dem Motorraum

  1. Zuerst stellen Sie fest, ob das Geräusch während der Fahrt auftritt und wann genau. Hören Sie es ständig oder nur beim Schalten?
  2. Lassen Sie den Motor dann im Leerlauf laufen und achten Sie auf das Geräusch. Können Sie es jetzt überhaupt hören und wo kommt es her? Hören Sie es nur im Auto oder besonders draußen bei geöffneter Haube?
  3. Finden Sie jetzt noch heraus, wann genau es am schlimmsten ist. Wenn sich beim Betätigen des Kupplungspedals das Geräusch verändert, untersuchen Sie es genauer. Wird es schlimmer oder geht es beim Treten des Pedals weg?
  4. Wenn dem so ist, dann haben Sie ein Problem mit dem Ausrücklager Ihrer Kupplung.

So beheben Sie die Geräusche am Ausrücklager

  1. Das Ausrücklager ist ein Kugellager, welches beim Betätigen des Kupplungspedals auf den Kupplungsautomaten drückt und dadurch den Kraftfluss zum Getriebe unterbricht
  2. Wenn das Lager einmal Geräusche macht, dann ist es meistens so, dass es nicht mehr ausreichend geschmiert ist und aufgrund dessen bald ganz defekt ist. Das würde weitere Schäden nach sich ziehen.
  3. Bei manchen Fahrzeugen ist es möglich, das Ausrücklager von außen etwas zu schmieren. Dazu müssen Sie dort, wo das Getriebe am Motor angebaut ist, das Sichtfenster finden und den Gummi entfernen. Mit viel Geschick können Sie durch dieses relativ kleine Sichtloch etwas tun.
  4. Leider ist es kaum möglich, einen Besuch in der Werkstatt zu vermeiden. Als Laie haben Sie keine Chance, die Geräusche dauerhaft zu beseitigen. Das Ausrücklager sollte in jedem Fall in einer Fachwerkstatt erneuert werden.
  5. Dazu muss der Motor, das Getriebe oder sogar beides komplett ausgebaut werden. Das Lager wird erneuert und auch die Kupplung dabei komplett überprüft.

Sie haben danach wieder Ruhe und müssen sich keine Sorgen machen, unterwegs mit einem Kupplungsschaden liegen zu bleiben.

Teilen: