Alle Kategorien
Suche

Weiße Haare grau tönen - so geht's

Sie haben weißes Haar und möchten es grau tönen? Hier lesen Sie, wie Sie dabei vorgehen können, sodass Ihre Haare einen wunderschönen gräulichen Ton bekommen.

Graue Haare können sehr attraktiv aussehen.
Graue Haare können sehr attraktiv aussehen.

Was Sie benötigen:

  • Haarfärbemittel
  • Haartönungsmittel

Graue Haare sind alles andere als unattraktiv, denn es gibt auch schon viele Hollywood-Stars, die ihre grauen Haare nicht verstecken, sondern mit Stolz und Würde tragen. Aber schlohweißes Haar gilt vielen noch als Zeichen des Alters. Wenn Sie Ihre weißen Haare grau tönen möchten, dann erfahren Sie hier, wie das geht.

Weiße Haare färben macht am besten ein Friseur

Grundsätzlich ist es am besten, wenn Sie einen Frisiersalon besuchen, und sich dort eingehend beraten lassen.

  • Man wird Ihnen Fotos zeigen und verschiedene Haarsträhnen-Farbproben zu Ihrem Gesicht halten, sodass Sie einen Eindruck bekommen, wie Ihre weißen Haare nach dem Tönen oder Färben aussehen werden.
  • Auch Ihre Hautfarbe ist ausschlaggebend dafür, welches Grau zum Tönen oder Färben den besten Effekt erzielt.
  • Ein zugelassener Friseur kann am besten beurteilen, ob Ihre weißen Haare sich zum Tönen eignen oder ob eine richtige Färbung vorgenommen werden muss.
  • Weißem Haar fehlt gänzlich das Farbpigment, sodass oft von einer Tönung abzuraten ist, und nur mehr ein Färben in Grauschattierungen möglich ist.
  • Auch Strähnchen in verschiedenen Grautönen beleben die Frisur und bewirken ein jugendlicheres Aussehen.

So können Sie selbst grau tönen oder färben

Wenn Sie sich entschieden haben, Ihre weißen Haare zu Hause grau zu tönen oder zu färben, dann halten Sie sich bitte an die auf der jeweiligen Packung vorgegebenen Schritte.

  1. Eine Tönung wird nach der Haarwäsche aufgetragen und für eine bestimmte Zeit im Haar belassen, sodass sich die Farbschicht der Tönung um das Haar legen kann.
  2. Wenn Sie Ihre Haare nach dem Tönen ausspülen, so trocknen Sie sie nachher mit einem sauberen Handtuch sorgfältig ab.
  3. Tragen Sie dann eine Pflegespülung ins handtuchtrockene Haar und spülen Sie sie gegebenenfalls aus, manche Pflegespülungen oder Balsamprodukte sollen jedoch auf dem Haar belassen werden, dies ist immer auf der Packung angegeben.
  4. Ein leichter Schaumfestiger gibt dem Haar zusätzliche Spannkraft, damit die Frisur, ob geföhnt oder in Lockenwickler gelegt, nachher besser hält.
  5. Beim Färben von weißem Haar in Grau sollten Sie Ihre Haare vorher nicht waschen, da ansonsten die leichte Fettschicht der Kopfhaut, die vor aggressiven Chemikalien schützen kann, weggewaschen würde.
Teilen: