Alle Kategorien
Suche

Weinen im Traum - so gehen Sie damit um

Im Schlaf verarbeiten Sie Erinnerungen und Ereignisse des Tages. Im Traum kann es aber auch passieren, dass Sie davon träumen, zu weinen. Was hat dies zu bedeuten und wie gehen Sie damit um?

Tränen auch im Traum?
Tränen auch im Traum? © Salih_Ucar / Pixelio

Wenn Sie davon träumen, zu weinen, hat dies mit dem Ausdruck von Gefühlen zu tun. Welches Emotionen das sind, kann ganz verschieden sein.

Weinen im Traum - Bedeutung

  • Im Traum zu weinen, steht für den Ausdruck von Emotionen. Dies können zum einen starke positive Gefühle sein, aber auch Trauer oder Schmerz. Dabei werden Anspannungen vermindert und Blockaden gelöst.
  • Die Tränen können dafür stehen, etwas Belastendes erlebt zu haben und dieses auch überwunden zu haben. Somit ist die Belastung bereits vorüber und Sie haben diese hinter sich gelassen.
  • Auch freudige Ereignisse können mit Freudentränen einhergehen. Hier sind die Tränen eher Zeichen eines großen Glücks, das über das sonst im Alltag Erlebte hinausgeht und für Sie noch nicht richtig zu fassen ist. Sie werden also von Ihren positiven Gefühlen überwältigt.
  • Wenn das Weinen ohne konkreten Anlass erfolgt, Sie im Traum also grundlos Tränen vergießen, kann das auf eine deutliche Niedergeschlagenheit hindeuten.
  • Eine andere Person im Traum weinen zu sehen, kann darüber hinaus für das Bedürfnis stehen, sich um andere zu kümmern und diese zu trösten.

Wie mit dem Traum umgehen?

  • Wenn Sie im Schlaf weinen, sollten Sie überlegen, was die Ursachen hierfür sein könnten. Haben Sie etwa große Belastungen durchgestanden oder könnte der Traum Ausdruck einer schwierigen Situation sein, in der Sie sich befanden?
  • Vielleicht haben Sie auch einen Verlust erlebt? Die Handlung Ihrer Träume kann darauf hindeuten, dass für Sie diese Belastungen oder der Verlust noch sehr präsent sind und noch nicht vergessen sind. Auch ein bewältigtes Problem kann Sie gedanklich noch beschäftigen.
  • Dabei muss "Verlust" nicht wörtlich gemeint sein. Auch Änderungen der Lebenssituationen oder der Abbruch von Freundschaften können als Verlust gesehen werden.
  • In diesem Fall gibt es keinen konkreten Handlungsbedarf. Denn es ist durchaus legitim, dass solche Ereignisse noch in Ihrem Bewusstsein verarbeitet werden und noch nicht vollständig abgeschlossen sind.
  • Ist die Traurigkeit im Traum hingegen scheinbar grundlos und Sie scheinen ohne Anlass zu weinen, dann sollten Sie hinterfragen, ob Sie oft traurig sind und sich niedergeschlagen fühlen. Ist dies der Fall, kann eine Depression die Ursache sein. Diese sollten Sie mit Ihrem Hausarzt abklären.
Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.