Alle Kategorien
Suche

Was ist eine Satzung?

Man findet sie sowohl in öffentlichen Verwaltungen als auch zum Beispiel in Vereinen. Die Rede ist von einer Satzung. Doch was eine solche Satzung genau ist, das ist einigen Menschen nicht geläufig.

Oft müssen Satzungen festgelegt werden.
Oft müssen Satzungen festgelegt werden.

In unserem Alltag ist vieles geregelt. Dies ist auch gut so, sonst gäbe es teilweise ein Chaos und das, wenn es um wichtige Dinge geht. Wenn Sie Mitglied in einem Verein sind, wissen Sie sehr wahrscheinlich, was eine Satzung ist. Wenn es aber zum Beispiel um örtliches Verwaltungsrecht geht, können die wenigsten etwas damit anfangen. Dies ist aber auch verständlich, da sich beide Arten schon sehr unterscheiden, allein beim Umfang der einzelnen Punkte. Für alle, die sich noch nicht mit diesem Begriff auseinandergesetzt haben, soll nachfolgend aufgezeigt werden, wie sich diese darstellt.

Was eine Satzung ist, erklärt schon die Begriffsbestimmung

  • Unter einer Satzung versteht man eine abgeleitete Rechtsnorm. Sie wird in den unterschiedlichsten Bereichen eingesetzt.
  • Mit ihr werden zum Beispiel Abläufe oder Vorschriften geregelt. Egal ob sie zum Beispiel in der öffentlichen Verwaltung oder im Verein zur Anwendung kommt, jeder hat sich daran zu halten.

Die Satzung im Vereinsrecht

  • Bei jeder Vereinsgründung muss eine Satzung also eine Regelung des Vereinslebens und der Rechtsform wie etwa das Ziel der Gemeinnützigkeit beim Vereinsregister vorgelegt werden. Ohne diese kann keine Gründung erfolgen.
  • Der Inhalt in diesem Bereich muss nachfolgende Angaben enthalten. Name und Sitz sowie das Gründungsdatum. Des Weiteren was die Aufgaben und Ziele sind, die erreicht werden sollen. Wichtig ist auch die Regelung der Mitgliedschaft sowie die zu entrichtenden Beiträge.
  • Weiter sind Angaben zur Zahl der Vorstände, über Wahlen, über Rechte und Pflichten im Vereinsleben anzugeben. Abzuhaltende Mitgliederversammlungen und die Beschlussverfolgungen gehören ebenfalls zum Inhalt, wie die Angaben zu Änderungen oder dem Auflösen des Vereins.

Die Gemeindeverwaltung und ihre Satzung

  • Was eine Satzung ist, das ist zum Beispiel bei einer Gemeinde relativ unbekannt. Jede Gemeinde ist verpflichtet, eine Hauptsatzung aufzustellen.
  • In dieser sind die Bereiche festgelegt, die in weiteren Satzungen geregelt werden sollen. Hier sind die Bereiche, die von der Gemeinde geregelt und durchgeführt werden sollen, aufgeschlüsselt. Als Beispiel sei hier zum Beispiel die Hundesteuersatzung oder auch die Friedhofssatzung genannt.
Teilen: