Alle Kategorien
Suche

Was ist ein Digitizer?

Ein Digitizer ist eine Kompontente zum Digitalisieren von Stifteingaben, oftmals auch als Grafiktablett bezeichnet. Aber auch in aktuellen Smartphones findet sich ein Digitizer als Bestandteil, jedoch in einer etwas anderen Form. Die beiden Geräte haben zwar ähnliche Anwendungsbereiche, sind jedoch nicht vergleichbar.

Ein Digitizer ermöglicht präzise Stifteingaben.
Ein Digitizer ermöglicht präzise Stifteingaben.

Präzise Stifteingabe ist nur mit Digitizer möglich

  • Beim Digitizer handelt es sich um eine elektronische Komponente, die dazu dient, die aktuelle Position und den Druck eines Stiftes auf einer Zeichenfläche zu erkennen - eine Funktion, die für digitale Zeichentabletts nötig ist. Deswegen werden die Begriffe Digitizer und Grafiktablett häufig synonym verwendet.
  • Die Eingabe per Stift kann entweder aktiv oder passiv erfolgen. Dabei wird die Art und Weise der Stromversorgung des Stiftes beschrieben: Bei der aktiven Variante wird der Stift über eine integrierte Batterie mit Strom versorgt; die passive Stromversorgung wird dann durch Induktion, die vom Tablett erzeugt wird, gespeist.
  • Durch das erzeugte elektromagnetische Feld reagiert Digitizer im Grafiktablett nur auf den Stift nicht auf Finger oder Druck. Dies wird mit einer Spule erreicht, die in dem Stift untergebracht wird und genau auf das elektromagnetische Feld des Tabletts abgestimmt ist. Außer in Stiftform kann diese Spule auch in Mäusen oder puckförmigen Scheiben unterbracht werden, um diese zusammen mit dem Digitizer zu verwenden.

Touchscreen-Digitizer als Abwandlung

  • Eine Abwandlung vom Digitizer ist der Touchscreen-Digitizer. Dieser wird beispielsweise in Smartphones und Tablet-PCs verbaut, um eine Eingabe mit dem Finger möglich zu machen.
  • Der Digitizer ist hier eine Platte mit Sensoren, die auf eine veränderte Oberflächenspannung, beispielsweise ausgelöst durch eine Fingerberührung, reagiert. Oftmals findet sich diese Komponente direkt hinter einer schützenden Glasfront. Dies ist beispielsweise bis zum iPhone 3GS der Fall. Ab der vierten Generation hingegen wird der Digitizer direkt in das Glas eingelassen.
  • Solche Touchscreen-Digitizer können durch weitere Sensoren ergänzt werden, um auch eine Stifteingabe wie beim klassischen Digitizer zu ermöglichen. In diesem Fall reagiert der Bildschirm dann sowohl auf Berührung als auch Stifte.
Teilen: