Alle Kategorien
Suche

Was ist Branding und Simlock? - Der Unterschied einfach erklärt

Branding und Simlock - zwei Begriffe, welche oft fallen, wenn es um Mobiltelefone, also Handys, geht. Doch was ist der Unterschied und was für Auswirkungen sind zu erwarten?

Branding und Simlock - Begriffe, die für Verwirrung sorgen
Branding und Simlock - Begriffe, die für Verwirrung sorgen

Was ist eigentlich Branding?

Wenn Sie ein neues Handy kaufen möchten, dann hören Sie viele Begriffe. Einer davon heißt Branding. Ein Handy mit Branding bekommen Sie in der Regel, wenn Sie entweder einen Vertrag bei einem Mobilfunkanbieter abschließen oder ein gebrauchtes Handy kaufen. Oft sind gebrandete Handys wesentlich günstiger als Handys ohne Branding. Branding bedeutet, dass ein Handy auf einen Netzbetreiber passend zugeschnitten und von ihm modifiziert, also verändert wurde. So ist es möglich, dass bestimmte Funktionen nicht vorhanden sind oder die Funktionsweise anders ist als bei einem normalen Handy. Manchmal sind bestimmte Tasten mit Funktionen vorbelegt, zum Beispiel mit der Internetverbindung. Gebrandete Mobiltelefone haben oft auch ein Logo des Anbieters aufgedruckt.

Die Vor- und Nachteile von gebrandeten Handys

Vorteile von Handys mit Branding gibt es nicht besonders viele. Zumindest nicht für den Kunden:

  • Die Mobiltelefone sind in der Regel wesentlich billiger als normal.
  • Wenn Sie das Originalnetz des Anbieters nutzen, sind mitunter Einstellungen leichter vorzunehmen.

Ein gebrandetes Handy kann dagegen viele Nachteile haben, die oft sogar richtig Geld kosten können.

  • Ein Branding können Sie nur mit illegalen Methoden entfernen. Dies bedeutet auch, dass Sie die Garantie riskieren.
  • Besonders wenn Tasten vorbelegt sind, besteht die Gefahr, dass Sie sich ungewollt ins Internet einwählen und damit hohe Kosten verursachen können.
  • Ein Handy mit Branding lässt sich schwer wieder verkaufen.
  • Nutzen Sie das Handy mit einem Fremdnetz, können bestimmte Funktionen stark eingeschränkt sein.

Simlock - Sie sind an den Anbieter gebunden

Und was ist nun Simlock? Im Gegensatz zu Handys mit Branding lässt sich ein Handy mit Simlock nicht mit einem Fremdnetz nutzen, sondern nur mit der dazu gelieferten Simkarte. In der Regel können Sie die Sperre nach zwei Jahren vom Anbieter kostenfrei entfernen lassen, sodass das Handy für alle Netze frei ist. Vorher ist diese Option kostenpflichtig.

Teilen: