Alle Kategorien
Suche

Warum Schatten auf Schnee blau erscheint

Haben Sie sich auch schon einmal gefragt, warum ein Schatten auf Schnee blau erscheint? Schon Goethe hat sich in seiner Farbenlehre umfassend mit diesem Phänomen beschäftigt. Grundsätzlich lässt sich dies darauf zurückführen, dass weiße Flächen Licht reflektieren und die Schattierungen ohne Licht auskommen und daher den bläulichen Himmel reflektieren. Leider kommt dies auf Fotos nicht deutlich durch.

Gegenstände im Schnee werfen in der Dämmerung blaue Schatten.
Gegenstände im Schnee werfen in der Dämmerung blaue Schatten.

Was Sie benötigen:

  • Blatt Papier
  • Bleistift
  • Kerze

Gründe, warum Schatten im Schnee die Farbe Blau reflektieren

Beobachtet man bei der untergehenden Sonne Schatten im Schnee, so erscheinen diese nicht schwarz oder grau, sondern blau. Das können Sie in jeder Winterlandschaft bei Sonnenaufgang und Sonnenuntergang beobachten.

  • Dieser Effekt geht darauf zurück, dass weiße Flächen, wie der Schnee das Licht reflektieren. Das funktioniert nur nicht bei den Schattierungen, da diese immer dunkel sind.
  • Die Schattierungen reflektieren jedoch umliegende Farben, so wie die Bläue des Himmels.
  • Beobachten Sie den Effekt bei hellem Himmel, so haben Sie den Beweis. Ist der Himmel jedoch bewölkt, so erscheinen die Schattierungen grau bis schwarz.
  • Sie können diesen Effekt leider nicht gut auf Fotos einfangen. Das liegt daran, das Farben und Licht oftmals nicht so wiedergegeben werden, wie sie vom Auge wahrgenommen werden.
  • Der Grund für dieses Farbenspiel liegt daran, dass die weiße Fläche angeleuchtet wird und ein Gegenlicht auf die Schattierungen fällt.  

So können Sie zu Hause blaue Schatten im Experiment erzeugen

Wer schon einmal von Goethes Farbenlehre gehört hat, wird sich nicht wundern, dass der deutsche Dichter sehr begeistert von Licht, Schattierungen und Farben war. Er hat selbst Experimente mit farbigen Schattierungen durchgeführt, die Sie zu Hause nachahmen können.

  1. Sie brauchen hierzu eine weit angebrannte Kerze, ein Blatt Papier und einen Bleistift.
  2. Stellen Sie im Garten die Kerze auf das weiße Blatt Papier. Das ahmt dann den Schnee nach. Zünden Sie die Kerze an.
  3. Wichtig ist, dass Sie dies zur Dämmerung tun, so haben Sie das nötige Gegenlicht.
  4. Nun platzieren Sie den Bleistift zwischen Kerze und Dämmerung. Beobachten Sie, wie der blaue Schatten des Bleistifts erscheint.
Teilen: