Alle Kategorien
Suche

Warum platzt die reife Kirsche bei Regen? - Erklärung

Der Kleingärtner kommt manchmal durch seine Erfahrungen in Situationen, die ihn an das Schicksal glauben lassen. Warum sollte beispielsweise sonst bei der pflückreifen Kirsche Regen dazu führen, dass diese am Baum hängend platzt?

Bis zur Ernte ist die Kirsche in ständiger Gefahr.
Bis zur Ernte ist die Kirsche in ständiger Gefahr.

Die Kirsche sorgt bis zur Ernte für Spannung

Als Gärtner aus Passion werden Sie Ihre Obstbäume ganzjährig mit Spannung beobachten. Nach dem Erscheinen der ersten Blüten bis hin zur Ernte Ihres Obstes kann schließlich vieles geschehen. Apfel, Kirsche oder Pflaume können noch bis zum Pflücken Schaden nehmen. Bei der Kirsche zum Beispiel reicht gewöhnlicher Regen aus, dass eine reife Frucht platzt. In Verbindung mit der Beschaffenheit dieser Steinfrucht gibt es jedoch eine klare Erklärung dieses Vorgangs. Nicht nur Insekten oder Vögel setzen einer Kirsche auf dem Weg in den Obstkorb zu, es ist mitunter ein chemischer Prozess, der dazu führt, dass eine reife Kirsche platzt. Warum schon ein ganz normaler Regentag zu diesem Vorgang führen kann, ist kein Mysterium.

Warum die reife Frucht bei Regen platzt

Es ist ein ganz normaler chemischer Vorgang, der Ihre Kirschernte noch am letzten Tag beeinträchtigen kann. Die reife Kirsche hat einen höheren Zuckergehalt, als während ihres vorangegangenen Reifeprozesses. Diese Tatsache führt dazu, dass sie nun nicht nur durch ihre Fressfeinde gefährdet wird, sondern auch den Naturgewalten ausgeliefert ist.

  • Bei der Schale der Kirsche handelt es sich um eine halbdurchlässige Membran. Eingedrungene Feuchtigkeit kann nicht mehr austreten. Das auf die Kirsche treffende Wasser wird von dem in der Frucht befindlichen Zucker förmlich angezogen. Der Fachbegriff für diesen Vorgang heißt Osmose.
  • Alles in der Natur strebt zum Ausgleich. Bei der Osmose ist es das Wasser, welches die höhere Konzentration des vorhandenen Zuckers kompensieren möchte.
  • Durch die besondere Beschaffenheit der Haut der Kirsche, ist ein Anwachsen des Volumens nicht mehr zu vermeiden. Im Endeffekt führt dieses, durch das eingedrungene Wasser bedingte, Wachstum zum Platzen der Fruchtschale.   

Wie Sie nun erkannt haben, ist es ganz normal, dass eine reife Kirsche während eines Regenschauers platzt. Daher sollten Sie bei der Beobachtung des Reifegrades Ihrer Kirschen auch immer den Wetterbericht beachten. Reife Kirschen sollten, wenn es Ihre Zeit zulässt, zeitnah geerntet werden.

Teilen: