Alle Kategorien
Suche

Wann Schulterblick? - Das sollten Sie beim Autofahren unbedingt beachten

Sehr wichtig beim Autofahren kann der Schulterblick sein. Doch wann ist er gut und wann gefährlich? Nicht immer ist es sinnvoll, beim Autofahren nach hinten zu schauen.

Der Schulterblick ermöglicht es, Unfälle zu vermeiden.
Der Schulterblick ermöglicht es, Unfälle zu vermeiden.

Den Schulterblick richtig anwenden

Den Schulterblick sollten Sie beim Autofahren nicht vernachlässigen und dann und wann einsetzen, um mehr Sicherheit für sich und Ihre Mitmenschen zu garantieren.

  • Setzen Sie den Schulterblick unbedingt mehrfach ein, wann immer Sie aus einer Parklücke ausscheren.
  • Dies ist nicht nur wichtig, um auf vorbeifahrende Autofahrer Rücksicht zu nehmen, sondern insbesondere auch, um keine Fahrradfahrer zu übersehen, die gerade an Ihnen vorbeifahren.
  • Auch Fußgänger nutzen oft die Gelegenheit, zwischen parkenden Autos vorbei auf die Straße zu gehen. Schauen Sie deshalb immer wieder über die Schulter nach hinten, um niemanden zu verletzen.
  • Auch auf der Autobahn sollten Sie den Schulterblick anwenden, wenn Sie die Spur wechseln. Dies ist besonders wichtig, wenn Sie eine Zeit lang etwas unaufmerksamer Auto gefahren sind. Generell sollten Sie aber auch während der Fahrt über die Spiegel immer im Blick haben, was hinter Ihnen passiert.

Wann man beim Autofahren gut nach hinten schauen kann

Der Schulterblick kann aber auch gefährlich sein, da man in der Zeit nach hinten blickt und nicht nach vorne. Wann immer Sie den Schulterblick benutzen, sollten Sie auf einiges achten, um sicher an Ihr Ziel zu gelangen:

  • Überblicken Sie zuerst die Verkehrslage vor Ihnen, ehe Sie einen Schulterblick machen. Machen Sie keinen Schulterblick, wenn Sie beispielsweise auf der Autobahn sehr dicht hinter einem anderen Auto fahren. Sorgen Sie dann zunächst dafür, mehr Abstand zu gewinnen.
  • Beobachten Sie auch die Verkehrslage hinter Ihnen und neben sich, z. B. über den Mittel- und die Seitenspiegel.
  • Nur wenn keine Gefahr besteht, sollten Sie den Schulterblick anwenden.
  • Schauen Sie zum Schulterblick nur sehr kurz nach hinten über die Schulter und versuchen dabei, aus dem Augenwinkel im Blick zu behalten, was vor Ihnen passiert.
Teilen: