Alle Kategorien
Suche

Walnussöl herstellen - so geht's zuhause

Walnussöl können Sie nach zwei verschiedenen Methoden herstellen. Das Öl hat viele Vitamine und einen angenehmen Geschmack.

Aus Walnüssen selber Öl machen.
Aus Walnüssen selber Öl machen.

Was Sie benötigen:

  • Rezept1:
  • ca.20 Walnüsse
  • 500ml Speiseöl
  • Rezept2:
  • Mehrere Kilo Walnüsse
  • Leinentücher
  • Leere Flaschen

Walnussöl eignet sich nicht nur für die Zubereitung von leckeren Salaten, sondern kann auch zum backen und Kochen verwendet werden.

So können Sie Walnussöl herstellen

  • Um ein leckeres Walnussöl selber herzustellen, können Sie zwischen zwei Methoden wählen. Wenn Sie die Nüsse auspressen, dann benötigen Sie sehr große Mengen an Walnüssen, da Sie nach dieser Methode reines Nussöl bekommen.
  • Sie können ein leckeres Walnussöl aber auch viel einfacher selber machen, indem Sie die Walnüsse in Öl einlegen. So gelangen nicht nur der Geschmack, sondern auch die wichtigen Stoffe aus der Walnuss in das Öl.

Walnussöl aus gehackten Walnüssen herstellen

  1. Zuerst werden die Walnüsse geknackt und gründlich von allen Schalenresten befreit.
  2. Nun können Sie die Walnüsse mit einem Messer klein hacken.
  3. Erhitzen Sie eine Pfanne und rösten Sie die Walnüsse bei geringer Hitze ohne die Zugabe von Fett an.
  4. Bekommen die Nüsse Farbe, dann holen Sie diese sofort aus der Pfanne heraus.
  5. Nun geben Sie die gehackten und gerösteten Walnüsse in eine Flasche, die Sie später gründlich verschließen können.
  6. Füllen Sie die Flasche mit dem Speiseöl auf und verschließen die Flasche dann gut.
  7. Wenn Sie das Walnussöl so herstellen, dann lassen Sie diese Mischung mindestens fünf Tage gut durchziehen, und filtern das Walnussöl danach.
  8. Das gut verschlossene Walnussöl können Sie im Kühlschrank für mindestens fünf Monate aufbewahren.

Walnussöl herstellen durch das Pressen der Walnüsse

  1. Knacken Sie die Walnüsse und lassen Sie diese in der geknackten Schale für ungefähr acht Wochen trocknen.
  2. Danach können Sie die Nüsse aus der Schale holen und mit dem Fleischwolf oder dem Mixer zerkleinern.
  3. Nun geben Sie diese Masse auf ein Leinentuch und drehen dieses feste zu.
  4. Auf diese Art können Sie die Walnüsse auspressen und Walnussöl herstellen.
  5. Wenn Sie die Masse ausgepresst haben, dann nehmen Sie ein frisches Leinentuch, geben die gleiche Masse noch einmal darauf und pressen ein zweites Mal.

Auch wenn Sie das Walnussöl nach dieser Methode herstellen, sollten Sie es in gut verschließbare Flaschen füllen und an einem kühlen, dunklen Ort aufbewahren.

Teilen: