Alle Kategorien
Suche

Vollmacht für den Autoverkauf - darauf müssen Sie acht geben

Eine Vollmacht für den Autoverkauf können Sie formfrei, theoretisch also auch mündlich erteilen. Der Käufer möchte sich aber darauf verlassen, dass er vom Berechtigten erwirbt. Außerdem sollten Sie zu Ihrer Sicherheit schriftlich genau festlegen, was Ihr Bevollmächtigter in Ihrem Namen darf.

Fixieren Sie Ihre Vorgaben beim Autoverkauf in einer schriftlichen Vollmacht.
Fixieren Sie Ihre Vorgaben beim Autoverkauf in einer schriftlichen Vollmacht. © Stephanie_Hofschlaeger / Pixelio

Mit einem Autoverkauf sollten Sie nur jemanden beauftragen, dem Sie voll und ganz vertrauen, denn Sie müssen Ihrem Vertreter zwangsläufig das Fahrzeug mit den Fahrzeugpapieren und Schlüsseln übergeben.


Vollmacht für den Autoverkauf erteilen

  • Formulieren Sie die Vollmacht möglichst einfach und verständlich, beginnen Sie zum Beispiel mit dem Satz: "Hiermit bevollmächtige ich Herrn/ Frau …, mein Kfz der Marke … für mich zu verkaufen."
  • Um das Fahrzeug dann noch genauer zu bestimmen, orientieren Sie sich am besten an einem gängigen Kaufvertragsvordruck und übernehmen Sie die wesentlichen Angaben, amtliches Kennzeichen, Fahrgestellnummer, Typ, Baujahr usw. aus Ihrer Zulassungsbescheinigung 1 (Fahrzeugschein).
  • Versehen Sie das Schreiben mit Ihrer Anschrift, dem Datum und Ihrer Unterschrift.

So sichern Sie sich beim Verkauf ab

  • Um spätere Beweisschwierigkeiten zu vermeiden, sollten Sie den Handlungsspielraum des Beauftragten nach Ihren individuellen Wünschen einschränken.
  • Begrenzen Sie die Vollmacht zum Beispiel auf einen bestimmten Zeitpunkt oder Zeitraum, sodass sie automatisch nach Ablauf erlischt.
  • Sie können Ihrem Bevollmächtigten auch einen preislichen Rahmen vorgeben und einen Mindestpreis festlegen, den Sie erzielen möchten.
  • Nehmen Sie eventuell auf, dass der Kaufpreis nur in bar zu zahlen ist, Sie dagegen keine Schecks akzeptieren.
  • Sie sollten sich außerdem direkt in der Vollmacht die Übergabe des Fahrzeugs und der Papiere an Ihren Bevollmächtigten bestätigen lassen. Führen Sie im Einzelnen auf, dass Sie die Zulassungsbescheinigungen 1 und 2, die Bestätigungen über die letzte Abgasuntersuchung und Hauptuntersuchung, eine bestimmte Anzahl an Schlüsseln und das Kfz übergeben haben, und lassen Sie diese Erklärung von Ihrem Vertreter gegenzeichnen.

Denken Sie daran, dass Ihr Vertreter beim Autoverkauf alle wesentlichen Umstände kennen muss, die in den Vertrag gehören, also über eventuelle Vorschäden und den Zustand des Fahrzeugs, die Ausstattung etc. informiert sein muss. Am besten nehmen Sie sich selbst vorab einen Musterkaufvertrag vor, füllen ihn weitgehend aus und sprechen mit dem Bevollmächtigen alle Besonderheiten durch.

Teilen: