Alle Kategorien
Suche

Viktorianische Mode - so kleiden Sie sich stilecht für Fasching

Die viktorianische Mode war eine modische Stilrichtung, welche zwischen 1870 und 1900 den Höhepunkt ihrer Popularität erreichte. Benannt nach der englischen Königin Victoria galt dieser Kleidungsstil als modisches Pflichtprogramm. Falls Sie ein ausgefallenes Faschingskostüm suchen, liegen sie mit einem viktorianischen Kleid auf jeden Fall richtig.

Viktorianische Mode war nicht nur streng und bieder.
Viktorianische Mode war nicht nur streng und bieder. © Erhard_Ruhland / Pixelio

Die viktorianische Mode bestand aus vielen einzelnen Kleidungsstücken und es wurde Wert auf Details gelegt. Wenn Sie sich dementsprechend kleiden möchten, sollten Sie daher wissen, welche Stilelemente besonders wichtig sind.

Die wichtigsten Kriterien für viktorianische Mode

  • Wenn Sie sich viktorianisch kleiden möchten, benötigen Sie einen langen Rock mit einer passenden, blazerartigen Jacke oder aber ein Kleid mit Rüschen und Falten.
  • Die viktorianische Mode ist in mehrere Stilrichtungen unterteilt. Zwischen 1875 und 1890 trugen die Damen unter ihren Kleidern sogenannte Tournüren. Diese betonten den Po. Dieser Effekt wurde mit Raffungen des Rockes noch verstärkt. Sie können aber auch ein spezielles Kissen benutzen, welches hinten für die nötige Fülle sorgt. Sollten Sie eine ausgelassene Party besuchen, ist eine Tournüre jedoch eher hinderlich. Die spätviktorianischen Kleider verzichten auf den Push-Up-Effekt für das weibliche Hinterteil.
  • Sie sollten sich überlegen, ob Ihr Kleid eher hoch geschlossen sein soll oder nicht. In der Regel steht die viktorianische Mode eher für züchtige Kleider. Wenn Sie allerdings ein Ballkleid tragen möchten, so können Sie ruhig auch zu einem Kleid mit Dekolleté greifen. 
  • Bevor Sie in einen Kostümverleih gehen, um dort nach einem passenden Kleid im viktorianischen Stil zu suchen, können Sie sich online inspirieren lassen.

Accessoires im viktorianischen Stil

  • Hüte waren zu allen Gelegenheiten beliebte Accessoires viktorianischer Damen. Wählen Sie, wenn möglich, auch eine reich verzierte Kopfbedeckung zu Ihrem Kostüm aus: Das lässt es noch authentischer wirken.
  • Unter Ihrem Kleid können Sie schlichte schwarze Pumps tragen. Ihre Schuhe sind in der Regel nicht sichtbar.
  • Alternativ eignen sich schlichte dunkle Stiefel, wenn Sie beispielsweise ein viktorianisches Reit- oder Reisekleid tragen. 
  • Möchten Sie Ihre Figur stilecht in Szene setzen, so können Sie unter Ihrem Kleid ein Korsett tragen, welches straff geschnürt Problemzonen an der Hüfte minimiert und die Taille hervorhebt.
Teilen: