Alle Kategorien
Suche

Verstopfte Poren am Rücken - so pflegen Sie ihn samtweich

Nicht nur auf der empfindlichen Gesichtshaut können Poren leicht verstopfen und so Pickel und andere Hautunreinheiten entstehen. Da der Rücken schwer erreichbar ist, wird er bei der täglichen Reinigung und Pflege oft vernachlässigt, wodurch sich hier oft unreine Haut bildet. Hier erfahren Sie, wie Sie verstopfte Poren am Rücken bekämpfen und diesen dadurch samtweich pflegen können.

Ein schöner Rücken kann auch entzücken!
Ein schöner Rücken kann auch entzücken!

So bekämpfen Sie verstopfte Rücken-Poren

  • Die Grundlage einer jeden Pflege ist eine ausgiebige und gründliche Reinigung. Doch diese gestaltet sich im Rückenbereich als gar nicht mal so einfach: Aufgrund der anatomischen Gegebenheiten kann ein Mensch nur schwer seinen eigenen Rücken erreichen. Deshalb wird dieser oft nur sehr sporadisch durch herunterlaufendes Wasser gereinigt - dadurch entstehen dann verstopfte Poren.
  • Verstopfte Poren können Sie jedoch eindämmen, bevor sie überhaupt erst entstehen. Halten Sie einmal in Ihrem bevorzugten Drogeriemarkt Ausschau nach einer Rückenbürste oder einem Schwamm, der an einem längeren Stiel befestigt ist. Diese Gerätschaften sind extra dafür da, Ihnen die Reinigung des Rückens zu erleichtern.
  • Stehen Sie das nächste Mal unter der Dusche, tragen Sie auf Ihren neu erworbenen Reinigungshelfer ein wenig Duschgel oder - je nach Ausmaß der Verstopfung Ihrer Poren - eventuell ein spezielles Reinigungsmittel gegen Pickel auf. Massieren Sie dieses ausgiebig und großflächig in Ihre Rückenpartie ein - der dadurch entstehende Massageeffekt ist ein angenehmer Bonus - und spülen Sie es anschließend ebenso gründlich wieder mit Wasser ab.
  • Zusätzlich empfiehlt es sich, alle paar Wochen ein Körperpeeling zu verwenden,  um die Haut am Rücken tiefenwirksam zu reinigen und alte Hautschüppchen zu entfernen. An Peelings ist eine große Auswahl auf dem Markt, Sie können sich unter vielen verschiedenen Produkten das für Ihre Bedürfnisse und Vorlieben passende aussuchen.
  • Steigen Sie anschließend aus der Dusche und vergessen Sie nicht, Ihre Rückenpartie mit einem frischen Handtuch gut abzutrocknen. Geben Sie dann Ihrem Rücken ein wenig Feuchtigkeit zurück, indem Sie ihn mit einer Körperlotion eincremen. Um das Auftragen der Creme zu erleichtern, können Sie auch Ihren Partner, Ihre Geschwister oder Ihre Mutter darum bitten, dies für Sie zu übernehmen.
Teilen: