Alle Kategorien
Suche

Verbot "Trikot ausziehen" erklärt

Beim Fußball gibt es zahlreiche Regeln und Vorschriften, die in der Bundesliga und in anderen Ligen zum Einsatz kommen. Es gibt auch einige Verbote, die seit Jahren diskutiert werden und zu denen es geteilte Meinungen gibt. Dazu gehört auch das Ausziehen des Trikots, denn dieses ist verboten und wird mit einer gelben Karte bestraft.

Fußballtrikots dürfen nicht ausgezogen werden.
Fußballtrikots dürfen nicht ausgezogen werden.

Beim Fußball gibt es festgelegte Regeln

In der professionellen Ballsportart kommen einige Regeln zum Einsatz und es gibt natürlich auch Verbote und Strafen. Verstößt ein Fußballspieler gegen eine Regel, wie zum Beispiel gegen die Foulspielregel, so bekommt er in der Regel die gelbe Karte. Foult er dann erneut und dieses Foulspiel wird ebenfalls geahndet, so bekommt er die gelb-rote Karte und muss den Platz verlassen. Bei besonders schweren Fouls und anderen Vergehen (zum Beispiel grobe Unsportlichkeit) gibt es auch manchmal direkt die rote Karte. Bei dieser ist der Spieler nicht nur für das laufende Spiel, sondern auch für weitere Spiele gesperrt. Die Entscheidungen der Schiedsrichter werden natürlich von den Fans und Verantwortlichen sehr oft diskutiert. Besonders diskussionswürdig ist das Ausziehen des Oberteils während eines Fußballspiels. Auch hierfür gibt es eine gelbe Karte.

Das Ausziehen des Trikots ist im Fußball verboten

  • Viele Profifußballspieler vollführen nach einem geschossenen Tor einen besonderen Torjubel und lassen sich von den Fans feiern. Einige Spieler ziehen bei diesem Jubellauf auch ihr Trikot aus und fangen sich so eine gelbe Karte ein. Das Trikotausziehen wird in allen professionellen Fußballligen geahndet, es wird aber dennoch regelmäßig gegen dieses spezielle Verbot verstoßen. Viele Spieler möchten ihre Freude auf eine ganz besondere Art und Weise herauslassen und zeigen natürlich auch gerne ihren durchtrainierten Oberkörper.
  • Die gelbe Karte, die der Spieler folgerichtig bekommt, kann in bestimmten Wettbewerben dazu führen, dass der Spieler gesperrt wird. Dies ist vor allem in der Champions League sehr ärgerlich. Für die Fans der beliebten Ballsportart ist das Trikot-ausziehen-Verbot etwas Unverständliches und nach der gelben Karte gibt es sehr oft Pfiffe gegen den Schiedsrichter. Das Vergehen wird somit genauso hart bestraft wie ein schweres Foulspiel, stellt aber ein definitives Verstoßen gegen die offiziellen Regelungen dar. Viele Spieler nutzen diese Situation auch für Schleichwerbung und zeigen den Namen eines Herstellers, der sich unter dem Oberteil befindet.
Teilen: