Alle Kategorien
Suche

Variationssatz - Hinweise

Der Begriff Variationssatz klingt für Sie im ersten Moment kompliziert? Es handelt sich hierbei um eine Vokabel aus dem Bereich der Musik, deren Bedeutung auch für musikbegeisterte Laien ganz einfach nachvollziehbar ist.

Einen Variationssatz finden Sie in der klassischen Musik.
Einen Variationssatz finden Sie in der klassischen Musik.

Einen Variationssatz finden Sie zumeist bei größeren klassischen Musikstücken. Diese dauern in der Regel viel länger als die üblichen dreiminütigen modernen Popsongs, sodass hier zeitlich auch die Möglichkeit für einen oder mehrere Variationssätze gegeben ist.

Ein Musikstück besteht aus mehreren Sätzen

Um zu verstehen, was genau sich hinter dem Begriff "Variationssatz" verbirgt, sollten Sie im Groben wissen, wie ein (klassisches) Musikstück aufgebaut ist.

  • Klassische Musikstücke bestehen in der Regel aus mehreren sogenannten "Sätzen". Hiermit sind eigenständige Abschnitte des Werkes gemeint, die in sich geschlossen sind. Wenn Sie sich ein klassisches Musikstück anhören, so werden Sie den Wechsel zwischen zwei Sätzen in der Regel ganz genau heraushören können.
  • Meist sind einzelne Sätze durch eine kleine Pause voneinander getrennt. Auch beginnt ein neuer Satz beispielsweise mit einem ganz anderen Tempo als der vorhergehende und kann auch einen völlig anderen Charakter haben. 
  • Die Gesamtheit der verschiedenen Sätze macht letztendlich das komplette Werk aus. Häufig werden bei Konzerten jedoch nur einzelne Sätze eines Werkes gespielt. Sicherlich sind Ihnen viele berühmte klassische Stücke durch ganz bestimmte Sätze bekannt, an deren ersten Tönen Sie das Stück bereits erkennen. Ein gutes Beispiel hierfür ist der 1. Satz von Ludwig van Beethovens "Mondscheinsonate", der mit seinem unverkennbaren Anfang als charakteristisch für das gesamte Werk gilt.

Beim Variationssatz wird ein Satz wiederholt

  • Ein Variationssatz ist im Grunde genau das, was sein Begriff aussagt. Ein Satz eines Musikstücks bzw. einzelne Elemente eines Satzes werden in leicht oder stark variierter Form in den aktuellen Satz übernommen.
  • Die Variation von Elementen eines Satzes zieht sich zumeist mehrfach durch das Gesamtwerk durch, sodass Sie durch das immer wiederkehrende Schema eine Art roten Faden haben, welcher Sie durch das Werk begleitet.
  • Das Wichtige am Variationssatz ist, dass der zu variierende Satz immer wieder an der Grundmelodie erkannt werden können muss.
  • Um Variationen vorzunehmen, kann beispielsweise das Tempo, die Lautstärke oder der gesamte Rhythmus verändert werden. Auch ist es möglich, die Variation in einer ganz anderen Tonlage zu spielen oder die Instrumente teilweise oder komplett auszutauschen. Manchmal wird das Satzelement sogar so weit variiert, dass beispielsweise die Grundmelodie nur noch als Bassstimme erkennbar ist, über die sich eine völlig neue Melodie legt. 

Einen leicht erkennbaren Variationssatz finden Sie zum Beispiel bei Wolfgang Amadeus Mozarts Flötenquartett in C-Dur, in dem Sie die Klänge der ersten Sekunden in veränderter Form durch das ganze Stück begleiten.

Teilen: