Vaillant Durchlauferhitzer richtig bedienen

Die Heizungsanlage fällt aus, wenn der Wasserdruck des Vaillant Durchlauferhitzers nicht ausreichend ist. Daher sollten Sie das Manometer stets im Auge behalten und gegebenenfalls Wasser nachfüllen.

  1. Spätestens wenn das Wasserdruckmesser 1 bar anzeigt, sollten Sie den Vaillant Durchlauferhitzer mit Flüssigkeit befüllen. Dafür sollte die Anlage allerdings kalt sein. Schalten Sie zudem den Hauptschalter aus.
  2. Entfernen Sie die Verkleidung der Anlage und lokalisieren Sie den Auffüllstutzen. Dieser befindet sich in der Regel in der Nähe des Druckmessers.
  3. Schrauben Sie die Verschlusskappe ab und montieren Sie einen Wasserschlauch mit gleichem Anschluss.
  4. Drehen Sie zunächst den Wasserhahn am Schlauch vorsichtig auf und stellen Sie den roten Knebel an der Anlage dann auf Durchlauf, bis Sie ein Rauschen vernehmen können.
  5. Beobachten Sie das Manometer. Ist der notwendige Druck, etwa in der Mitte der grünen Manometeranzeige, höchstens jedoch von 1,5 bar erreicht, wird das Wasser wieder abgestellt.
  6. Dazu schließen Sie dieses Mal als Erstes den Hahn an der Anlage und danach am Schlauch.

Wasser nachfüllen - Notwendigkeit

Sie können das Wasser an der Heizungsanlage selber nachfüllen, wenn Sie mit dem Vorgang vertraut sind. Anderenfalls können Sie damit auch eine Heizungsfirma beauftragen.

  • Die Heizung sowie die Warmwasserbereitung funktionieren nur, wenn auch die Anlage ordnungsgemäß läuft.
  • Grundvoraussetzung dafür sind die regelmäßigen Wartungen, bei denen auch Verschleißteile ausgetauscht werden und die Anlage gegebenenfalls gereinigt und neu eingestellt wird. Das erspart Ihnen unnötige Kosten für Reparaturen und Energie, denn nur wenn die Anlage optimal eingestellt ist, verbraucht sie dementsprechend weniger Strom.

Auch Sie können dazu beitragen, dass die Heizungsanlage ordnungsgemäß funktioniert, indem Sie das Manometer regelmäßig kontrollieren und bei Notwenigkeit Flüssigkeit auffüllen.