Alle Kategorien
Suche

Urlaub im November: Wohin, um es warm zu haben? - Diese Infos unterstützen Ihre Entscheidung

Die schönste Jahreszeit ist und bleibt der Urlaub. Schon Wochen zuvor beschäftigt man sich mit der Frage nach einem geeigneten Urlaubsziel. Wenn Sie im November verreisen und es warm haben möchten, stellt sich durchaus die Frage: Wohin soll es gehen?

Urlaub ist die schönste Jahreszeit.
Urlaub ist die schönste Jahreszeit.

Ein Urlaub im November kann reizvoll sein

  • Um die Frage zu beantworten, wohin Sie in den Urlaub fahren könnten, müsste man noch weitere Angaben ergründen, wie z. B. was Sie unternehmen möchten. Der Hinweis, es solle im Urlaub warm sein, könnte auf einen Badeurlaub hindeuten. Da Sie Ihren Urlaub für November planen, könnten andere Urlaubsziele als die bekannten warmen Länder, wie z. B. Italien, infrage kommen.
  • Es ist nicht leicht zu beantworten, wohin Sie im November verreisen könnten, wenn es warm sein soll. Die nachfolgenden Vorschläge können nur mit groben, durchschnittlichen Temperaturangaben/Hinweisen dienen. Bedenken Sie auch, dass das Wärmeempfinden eine subjektive Angelegenheit ist. Dennoch sollten Ihnen die nachfolgenden Hinweise helfen, ein passendes Urlaubsland zu finden.

Wohin, wenn es warm sein soll?

  • Die allgemein bekannten warmen Urlaubsziele sind sicher Ägypten, Hawaii, Italien, Südafrika, Florida, Tunesien, Türkei, Spanien oder Griechenland. Welche Temperaturen jeweils im November herrschen, ist oft weniger bekannt. Zusätzlich ist zu bedenken, dass sich selbst innerhalb eines Landes Temperaturunterschiede ergeben. Daher können nachfolgende Angaben nur als grobe, durchschnittliche Richtlinien verstanden werden.
  • Im November kann es in  Ägypten etwa 21° Grad, in Hawaii um 25° Grad, in Italien vielleicht 17° Grad und in Südafrika zwischen  17°- 20° Grad warm sein. Florida dürfte im November um 20°- 23° Grad bieten, Tunesien evtl. 15°-17° Grad, die Türkei 11°-14° Grad, Spanien könnten 10°-17° Grad beherrschen und Griechenland etwa 10°-17° Grad.

Diese Länderkurzinformationen helfen bei der Urlaubsplanung

  • Die Libysche Wüste in Ägypten misst mit 58,6° Grad weltweit die höchste Temperatur. Teilweise gibt es im Landesinnern keine Niederschläge. Nur im Winter können mediterrane Tiefdruckgebiete an der nordwestlichen Küste entstehen. Ägypten eignet sich als „warmes“ Urlaubsgebiet eher von September bis Oktober, denn von Mai bis Juni ist es mit einer Durchschnittstemperatur von etwa 30-35° Grad zu heiß. Die nordwestliche Küste bei Mersa Matruh bildet mit einer durchschnittlichen Sommertemperatur von etwa 25° Grad eine Alternative.
  • Die Kanarischen Inseln bieten so viele verschiedene Klimaverhältnisse, dass sie sich kaum summarisch zusammenziehen lassen. Die Balearen locken während der Sommermonate mit trockenen, sonnigen, warmen Tagen. Von Juni bis August können bis zu 25° Grad erreicht werden und in Sevilla sogar 27° Grad. Zwischen 10.00-14.00 Uhr (Sonnenhochstand) sollten Sie nicht baden und höchsten Sonnenschutz nutzen.
  • Mediterranes Mittelmeerklima verbreitet „Bella Italia“. Die Sommer sind trocken-heiß, um 24°-26° Grad, wobei sich die durchschnittlichen Jahrestemperaturen aufgrund der feucht-milden Winter um 17° - 20° Grad bewegen. In Sizilien liegen die Temperaturen um  26°-30° Grad. Als Badeurlaubsziel eignet sich Italien während der Sommermonate Juni bis August.
  • Ideales Reiseziel ist die Türkei vor allem an den südlich gelegenen Küstenregionen. Die mediterranen Sonnentemperaturen laden zum Baden ein. Allerdings können die Monate Juli/August mit rund 27°/28°/29° Grad extrem heiß werden und Sie sollten überlegen, ob die Monate Mai/Juni oder September/Oktober mit etwa 23°/24°/25° Grad angenehmer sind. Im zentralen Hochland und an der Nordküste schwächen sich die Temperaturen etwas ab.
  • Das Land der Götter, Griechenland, misst höhere mediterrane Temperaturen als bspw. Spanien. Die griechischen Inseln weisen Wassertemperaturen auf, die rund 28° Grad höher als in Spanien sind. Auf Korfu z. B. können Sie von Juni bis Anfang September zwischen 23°-27° Grad Wärme genießen. Auch die südöstlichen Inseln, wie Kreta, oder das Festland um Athen verwöhnen Besucher mit mediterranen Temperaturen.
  • Hawaii ist während der Sommermonate eine Reise wert. Die Inseln werden von feuchten Nordostpassatwinden beeinflusst. Der Nordosten der Hawaii-Inseln wird oft von Regenfällen heimgesucht. Suchen Sie den Südosten, mit seinen herrlichen Stränden auf. Hawaii bietet den Besuchern eine etwaige Durchschnittstemperatur von etwa 25°/26° Grad, wobei es im Winter auch in den Südostbereichen zu Regenfällen kommen kann.
  • Tunesien wäre im Sommer, von Juni bis September, einen Besuch wert. Im Norden erwarten Sie im Sommer etwa 23° bis 27° Grad, im Südosten ungefähr 24° bis 28° Grad. Teilweise werden im mittleren Osten Tunesiens von Juni bis September 26°-29° Grad gemessen.
  • Südafrika durchströmen im Sommer vom Indischen Ozean her feuchte Passatluftzüge. An der Westküste misst der kalte Benguelastrom eine Temperatur von rund 15° Grad. Die durchschnittliche Jahrestemperatur liegt etwa zwischen 16°-20° Grad.
  • Florida im Winter: An den Küsten genießen Sie relativ gleich bleibende Temperaturen von etwa 20°/21° Grad, während es im Sommer schwüle 28° Grad sind. Teilweise kann es im Sommer zu Hitzetemperaturen bis zu 37°/38°/39° Grad kommen. Die Hurrikane, die Florida in der Zeit von August bis Oktober bedrängen, sind nicht zu unterschätzen. Oft werden ganze Wohnhäuser durch die Stärke dieser Stürme vernichtet. Florida sollten Sie besser im Winter besuchen.
Teilen: