Alle Kategorien
Suche

Unterschied zwischen UEFA und FIFA

Die UEFA und die FIFA sind Verbände im Weltfussball. Die Verbände organisieren verschiedene Turniere und sind auch für die Regeln im Fussball mitverantwortlich. FIFA und UEFA sind auch sogenannte Dachverbände, wobei es einen Unterschied im Verantwortungsbereich gibt.

FIFA: Dachverband des Weltfußballs
FIFA: Dachverband des Weltfußballs

Die FIFA (Fédération Internationale de Football Association) ist der Weltverband, während die UEFA (Union des Associations Européennes de Football) der Kontinentalverband von Europa ist. Die Kontinentalverbände sind der FIFA untergeordnet.

Unterschied im Aufgabenbereich von FIFA und UEFA

  • Die Aufgabenteilung im Weltfußball können Sie sich wie eine Pyramide vorstellen. An der Spitze ist die FIFA, dann kommen Kontinentalverbände wie die UEFA, darunter sind dann die nationalen Verbände wie der DFB (Deutscher Fußballbund) und dann die Vereine.
  • Die Verbände veranstalten auch die Turniere. Der Austräger der Fußballweltmeisterschaft ist die FIFA. Der FIFA WM-Pokal wird alle vier Jahre ausgespielt. Aber die Fußballeuropameisterschaft wird von der UEFA ausgetragen. Der Henri-Delaunay-Pokal (EM-Pokal) wird ebenfalls alle vier Jahre ausgespielt, wobei die Turniere um zwei Jahre versetzt stattfinden.
  • Für die Regeln sind die Verbände ebenfalls verantwortlich, so gab es z. B. bei der EM '96 einmalig das sogenannte "Golden Goal". Die FIFA hat aber ein Mitsprache- und Vetorecht, da die UEFA der FIFA untergeordnet ist.
  • Die Vereinsmeisterschaften auf kontinentaler Ebene wie etwa Champions League oder Europa League werden von den Kontinentalverbänden organisiert, im Unterschied zur FIFA, die nur die Klub WM (seit 2000) für die Vereine veranstaltet.
  • Beide Verbände haben ihren Sitz in der Schweiz. Die UEFA sitz in Nyon und die FIFA in Zürich.

Wissenswerte Fakten über die FIFA

  • Die FIFA wurde am 21. Mai 1904 in Paris gegründet.
  • Sie besteht aus 209 Nationalverbänden, wobei alle Mitglieder auch in den kontinentalen Verbänden organisiert sein müssen.
  • Der FIFA unterliegen sechs Kontinentalverbände, die AFC (Asien), die CAF (Afrika),  die CONMEBOL CSF (Südamerika), die CONCACAF Nordamerika, OFC (Ozeanien) und die UEFA (Europa).
  • Seit 1998 findet jährlich der Kongress statt, hier wird über die Aufnahme neuer Verbände, Statuten etc. abgestimmt.

Wissenswerte Fakten über die UEFA

  • Die UEFA wurde am 15. Juni 1954 in Basel gegründet.
  • Der Präsident der UEFA ist auch automatisch der Vizepräsident der FIFA.
  • Die UEFA hat 53 Mitgliedsverbände, wobei es nicht zwingend notwendig ist, dass sich die Länder auf dem europäischen Kontinent befinden müssen. Israel gehört z. B. auch zur UEFA

Obwohl es einen Unterschied zwischen UEFA und FIFA gibt, arbeiten diese doch eng zusammen. Und sie sind nicht nur für die Männermannschaften zuständig, sondern ebenso für die spielenden Damenmannschaften.

Teilen: