Alle Kategorien
Suche

Israel und die Europameisterschaft

Warum spielt Israel in der Europameisterschaft, obwohl es geografisch nach Asien gehört? Die Hintergründe sind in erster Linie politischer Natur. Zahlreiche Boykotte der anderen asiatischen Länder machten das Spiel in der Asiengruppe unmöglich.

Israel nimmt seit 1994 an der Europameisterschaft teil.
Israel nimmt seit 1994 an der Europameisterschaft teil.

Politische Situation von Israel und ihre Auswirkungen auf den israelischen Fußball

  • Mit der Gründung des israelischen Staates 1948 entstand der Israelische Fußballverband IFA, welcher direkt in die FIFA aufgenommen wurde. Aufgrund seiner geografischen Lage trat Israel 1956 der Asian Football Confederation (AFC) bei. Im selben Jahr weigerten sich Pakistan und Afghanistan im Asien-Cup gegen Israel zu spielen, da sie den Staat nicht anerkannten.
  • Durch die Suezkrise 1956 verschärften sich die Fronten zwischen Israel und Ägypten sowie dessen verbündete Länder Jordanien und Syrien. Die Folgen waren Boykotte der Türkei, Indonesien und dem Sudan, welche nicht zu den WM-Qualifikationsspielen 1958 gegen Israel antraten. Israel wäre dadurch kampflos für die WM qualifiziert gewesen. Daraufhin loste die FIFA einen europäischen Gruppenzweiten aus, der gegen Israel antrat. 
  • Schon seit 1962 spielte Israel die Länderspiele der Qualifikationsrunden für die WM aufgrund der Boykotte in verschiedenen Kontinentalverbänden. Die ersten beiden Jahre in der Europagruppe, danach in der Gruppe von Ozeanien und dann in der Asiengruppe, trotz des Ausschlusses aus der AFC. Dieses Hin und Her hielt bis 1990 an.
  • Nach anhaltenden Boykotten verschiedener Länder der AFC beantragte Kuwait 1974 den Ausschluss Israels und erhielt Recht.  

Israel bei der Europameisterschaft

  • Den ersten Antrag zur Aufnahme in die UEFA stellte Israel 1978, wurde aufgrund der geografischen Lage des Landes aber abgelehnt. Mit dem Zusammenbruch der Sowjetunion änderte sich diese Einstellung.
  • 1991 wurde Israel zur UEFA zugelassen. 1994 wurde das Land zu einem vollwertigen Mitglied. Neben den Männern spielen heute auch Israels Frauenmannschaft und das U21-Team in der UEFA. 
  • Nicht nur im Fußball spielt Israel um den Europatitel. Auch im Handball stieß das DHB-Team schon auf das israelische Nationalteam in der EM-Qualifikation.
  • Zwar wurde kein anderes Land wie Israel in den verschiedenen Kontinentalregionen hin- und hergeschoben, aber auch andere außereuropäische Länder gehören der UEFA an. Dazu zählen beispielsweise die ehemaligen Länder der Sowjetunion, wie Kasachstan, Aserbaidschan, Georgien und Armenien. Die Türkei und Zypern sind ebenso bei der Europameisterschaft dabei. 
Teilen: