Alle Kategorien
Suche

Twingo: Drosselklappe defekt - was tun?

Ist bei Ihrem Renault Twingo die Drosselklappe defekt, können Sie diese selbst austauschen, wenn Sie über ein wenig handwerkliches Geschick verfügen. Sie bekommen eine neue Klappe preiswert im Zubehörhandel.

Bei einer defekten Drosselklappe müssen Sie nicht zwingend in die Werkstatt fahren.
Bei einer defekten Drosselklappe müssen Sie nicht zwingend in die Werkstatt fahren.

Die Drosselklappe befindet sich am Ansaugkanal vom Benzinmotor. Je nachdem, welchen Motor Ihr Renault Twingo besitzt, befindet sich die Drosselklappe an einer anderen Stelle. Sie ist dafür verantwortlich, die Luftzufuhr zum Motor zu regeln. Wenn Sie mit Ihrem Fahrzeug Gas geben, kommt mehr Luft in den Motor hinein. Das Steuergerät misst die aktuelle Drosselklappenstellung und danach die Einspritzzeit und die Einspritzmenge für den Kraftstoff.

So bemerken Sie einen Defekt an der Drosselklappe

  • Ist die Drosselklappe kaputt, wird das Auto nicht mehr fahren. Sie können es zwar anlassen und der Motor wird im Standgas laufen. Sie können auch einen Gang einlegen, aber das Losfahren wird schwierig. Der Motor nimmt bei einer defekten Drosselklappe kein Gas an und Sie können gar nicht losfahren oder der Motor läuft sehr unrund und Sie bekommen keine Beschleunigung.
  • Auch wenn der Motor im Standgas sehr hochtourt, kann dies an der Drosselklappe liegen. Wenn Sie sich den Austausch nicht selbst zutrauen, sollten Sie sich mit Ihrem Twingo bei den beschriebenen Problemen an eine Werkstatt wenden.

Der Austausch kann beim Twingo selbst durchgeführt werden

  • Wenn Sie ein wenig Ahnung von Autos haben und entsprechendes Geschick besitzen, können Sie die Drosselklappe an Ihrem Twingo selbst austauschen. Das Ersatzteil ist nicht teuer. Ist Ihr Twingo schon älter, können Sie es auch als Gebrauchtteil erwerben.
  • Eine allgemeingültige Beschreibung für den Austausch ist nicht möglich, da der Sitz der Drosselklappe beim Twingo von der Motorvariante abhängt. Sie müssen in der Regel den Luftfilter abbauen, da er direkt vor der Drosselklappe sitzt. Danach ziehen Sie den Stecker vom Drosselklappenpotenziometer ab. Hängen Sie nun den Gaszug aus und entfernen Sie den Schlauch von der Motorentlüftung. Danach lösen Sie die Schrauben vom Drosselklappengehäuse. Dann ist es möglich, die Drosselklappe abzunehmen.

Die neue Drosselklappe setzen Sie in umgekehrter Reihenfolge wieder ein.

Teilen: