Alle Kategorien
Suche

Mazda 5 - eine Bedienungsanleitung zum Einstellen des Standgases

Sie sind nicht gerade ein Experte, was Autos betrifft, aber bei Ihrem Mazda MX-5 stimmt irgendetwas nicht mit der Standgaseinstellung? Einen überteuerten Werkstattbesuch wollen Sie sich sparen und nun überlegen Sie, das Standgas selbst einzustellen. Aus der Bedienungsanleitung werden Sie auch nicht schlauer. Wie also lässt sich das Einstellen vom Standgas des Wagens in einfachen Worten erklären?

Standgas beim MX-5 einstellen geht in Eigenregie.
Standgas beim MX-5 einstellen geht in Eigenregie. © snuesch / Pixelio

Das Standgas beim Mazda MX-5

  • Sie sollten zuallererst wissen, dass das Standgas beim Mazda MX-5 allerhöchstens bei 900 U/min liegen sollte. Ist es höher oder niedriger als 800, dann haben Sie recht: Das Standgas sollte neu eingestellt werden.
  • Bei E-Gas-Modellen ist das gar nicht so leicht. So finden Sie hier keine Stellschrauben für das Standgas, während Sie bei Modellen mit Gaszug einfach an den Stellschrauben nachstellen können.
  • Selbstverständlich gibt es einen alternativen Weg, auf dem Sie auch ohne Stellschrauben das Standgas des Mazda MX-5 wieder eingestellt kriegen. Im Konkreten müssen Sie sich an der Drosselklappe zu schaffen machen und eben diese neu stellen. Wie wäre es mit einer Bedienungsanleitung zu diesem Vorgang?

Bedienungsanleitung zum Einstellen der Drosselklappe

  1. Sie sollten den Wagen zunächst im Leerlauf abstellen und warten, bis der Motor nicht mehr heiß ist. 
  2. Die Zündung wird nun ausgestellt und wieder angestellt, den Motor dürfen Sie dabei aber nicht starten. Mit angestellter Zündung verharren Sie schließlich für mindestens 60 Sekunden, bevor Sie die Zündung wieder ausmachen. 
  3. Nach etwa einer halben Minute stellen Sie die Zündung wieder an. Sie müssen jetzt abwarten, bis der Bord-PC bereit ist und anschließend den Motor anlassen, vermeiden Sie dabei aber, Gas zu geben.
  4. Schalten Sie nun alle Verbraucher an und drücken Sie das Gaspedal einmal voll durch.
  5. Nun gehen Sie wieder vom Gas, wobei der Motor mindestens 60 Sekunden weiterlaufen sollte, bevor Sie noch einmal das Gaspedal durchdrücken und den Motor wieder ausstellen, nachdem der Wagen wieder herunter getourt hat.
  6. Anschließend rät es sich, eine kurze Fahrt um den Block zu machen und die Standgaszahlen dabei zu überwachen.

Im Normalfall sollte Ihr Standgas mit dieser Bedienungsanleitung wieder im oben genannten Bereich von 800 bis 900 U/Minute sein. Ist dem nicht so, dann suchen Sie lieber eine Werkstatt auf - vielleicht ist die Drosselklappe gar defekt und Sie müssen sie austauschen lassen.

Teilen: