Was Sie benötigen:
  • Geld

Warum und wie viel Trinkgeld geben?

  • In der Gastronomie ist es üblich, mit dem Bezahlen der Rechnung auch ein Trinkgeld zu geben. Sie drücken damit aus, dass Sie zufrieden mit der Art der Bedienung und Bewirtung waren.
  • Es ist angebracht, dass Sie dem Kellner ein Trinkgeld geben. Angestellte in der Gastronomie haben in der Regel einen niedrigen Stundenlohn und sind daher bei ihrem Verdienst auf das Trinkgeld der Gäste angewiesen.
  • Kein Trinkgeld zu geben, ist in Deutschland ein klares Statement dafür, dass Sie sehr unzufrieden mit der Art der Bewirtung des Kellners sind. Sie sollten also nur auf das Geben von Trinkgeld verzichten, wenn Sie dies ausdrücken möchten. Wenn der Kellner oder die Kellnerin also unfreundlich und unaufmerksam war und Sie zudem noch ewig auf Ihr Essen warten mussten, ist es durchaus gerechtfertigt, dass Sie kein Trinkgeld geben.
  • Ansonsten sollten Sie ein Trinkgeld in vernünftiger Höhe geben. Üblich ist es in Deutschland, 5-10 % des Rechnungsbetrages zu geben. Wenn Sie also eine Rechnung von 50 Euro erhalten, sollten Sie 2,50 Euro bis 5 Euro Trinkgeld geben.
  • Wenn Sie außerordentlich zufrieden waren, können Sie natürlich auch mehr als 10 % Trinkgeld geben.
  • Nicht nur in der Gastronomie ist dies üblich. Ebenso kann beim Friseur ein Trinkgeld zwischen 1 und 5 Euro gegeben werden. Auch hier zeigen Sie damit Ihre Zufriedenheit und unterstützen den Friseur, der als Angestellter ebenfalls einen niedrigen Stundenlohn bekommt.

Was in Deutschland anders ist als in anderen Ländern

  • In Deutschland ist es üblich, dem Kellner das Trinkgeld direkt zu geben und die Summe mit einem "Stimmt so!" auf einen bestimmten Betrag aufzurunden. Dieses gönnerhafte Verhalten kommt in anderen Ländern nicht gut an und Kellner sind oft irritiert, wenn man plötzlich eine höhere Summe sagt, als Sie fordern.
  • Zum Teil ist es üblich, dass Trinkgeld dezent auf dem Tisch oder dem Teller mit der Rechnung zu hinterlassen, wenn man das Restaurant verlässt.
  • In manchen Restaurants und Cafés ist auch das Trinkgeld schon in der Rechnung enthalten. Achten Sie darauf, ob dieses bereits auf der Rechnung ausgewiesen ist, damit Sie nicht zwei Mal Trinkgeld bezahlen.