Alle Kategorien
Suche

WebMoney Deutschland - so funktioniert's

Sie möchten WebMoney Deutschland nutzen und wissen nicht, was Sie beachten müssen? Dann finden Sie hier einige hilfreiche Ratschläge.

WebMoney vereinfacht auch Überweisungen ins Ausland
WebMoney vereinfacht auch Überweisungen ins Ausland

WebMoney Deutschland ist ein Bezahldienst, ähnlich wie paypal und paysafe. Sie können damit online einfach und schnell Geld überweisen. Wie bei allen anderen Zahlungsdiensten gibt es aber auch hier einige Dinge, die Sie unbedingt beachten sollten, damit Ihr Geld nicht verloren geht.

So nutzen Sie WebMoney Deutschland sicher

  • Um WebMoney Deutschland nutzen zu können, müssen Sie sich zunächst registrieren. Die Webseite von WebMoney gibt es noch nicht auf deutsch, dafür aber zertifizierte Partner.
  • Dann müssen Sie, um Zahlungen tätigen zu können, ihr Onlinekonto aufladen. Wenn Sie Geld von Ihrem Bankkonto zu WebMoney überweisen, kostet Sie das eine Gebühr von 2 Prozent, auf Rechnung sind es 10 Euro. Der große Vorteil ist dafür aber, dass Sie von Ihrem WebMoney-Konto aus problemlos Geld in Länder überweisen können, die eine andere Währung als den Euro haben. Dies kostet Sie eine Gebühr von 0,8, was weitaus weniger ist als bei einer normalen Banküberweisung von Deutschland ins Ausland.
  • Nun können Sie Ihr WebMoney-Konto nutzen. Wenn Sie bei einem Lieferanten oder Onlineshop mit WebMoney bezahlen wollen, sollten Sie allerdings gut darauf achten, dass dieser die Zahlungsoption "Merchant Interface" anbietet. Von den drei Zahlungsmöglichkeiten bei WebMoney gilt diese als die seriöseste. Hier bekommen sie viele Informationen über den Verkäufer angezeigt und können sich so absichern. Dies ist wichtig, denn eine Zurückbuchung im Betrugsfall ist bei WebMoney nicht ohne Weiteres möglich.
  • Wenn Sie jemandem, dem Sie trauen, Geld per WebMoney schicken möchten, können Sie auch die beiden anderen Zahlungsoptionen verwenden. Diese sind die direkte Überweisung und die Überweisung nach Erhalt einer Rechnung. 
Teilen: