Alle ThemenSuche

Tischdekoration zum 60. Geburtstag selber gestalten

60 Jahre - ein Grund zum Feiern. Und ein Grund, die Tischdekoration zum 60. Geburtstag ganz besonders zu gestalten. Machen Sie Ihrem Jubilar eine Freude, indem Sie sich Außergewöhnliches einfallen lassen.

Es müssen nicht nur Kerzen als Tischdekoration zum 60. Geburtstag sein.
Es müssen nicht nur Kerzen als Tischdekoration zum 60. Geburtstag sein.

Was Sie benötigen:

  • Ideen
  • entsprechende Materialien

Naheliegende Ideen für die Tischdekoration

Ein 60. Geburtstag ist ein besonderes Jubiläum und ein Grund zum Feiern und Sich-feiern-lassen. Entsprechend stilvoll sollte die Tischdekoration ausfallen.

  • Sie kennen das Geburtstagskind am besten: Natürlich kann ein solcher Tisch auch schrill und schreiend bunt, mit ganz verrückten Gestaltungsideen ausfallen - wenn es denn zum Geburtstagkind passt. Allgemein gilt aber: Feierlich wirkt es vor allem, wenn Sie die Regel "weniger ist mehr" beachten.
  • Natürlich ist die Zahl 60 ein wichtiges Gestaltungselement für die Tischdekoration zu einem 60. Geburtstag. Es gibt eine ganze Reihe Dekoelemente, die Sie in Ihre Tischgestaltung einbauen können.
  • Das Motiv der "60" bekommen Sie beispielsweise als Stecker für Blumengestecke, als Girlanden, als Servietten. All das können Sie verwenden, wenn Sie dabei beachten, dass das Ganze nicht zu uneinheitlich aussieht.
    • Die Geburtstagstorte: Wahrscheinlich werden Sie keine 60 Geburtstagskerzen auf die Torte stellen wollen. Denn so sähe man ja von der Torte kaum noch etwas. Es gibt aber auch die Zahlen 6 und 0 als Kerzen zu kaufen. Stecken Sie diese beiden als "60" zusammen auf die Torte - und das Geburtstagskind wird es Ihnen beim Auspusten danken.

    Ideen mit besonderem Pfiff zum 60. Geburtstag

    Wenn Sie nicht nur gekauftes Dekor verwenden möchten, dann können Sie vielleicht mit einigen der folgenden Ideen etwas anfangen.

    • Wie wäre es denn zu Beispiel mit besonderen Serviettenringen? Dafür brauchen Sie lediglich die Ziffer "60" in einer sehr dekorativen Form und schönes, farblich passendes Schleifenband. Blumenstecker gibt es zum Beispiel in Silber und Gold, lösen Sie die Ziffer einfach vom Draht und kleben Sie sie statt dessen auf das Schleifenband. Locker um die Serviette gebunden, sieht das sehr schön aus.
    • Mit Schablonen und kleinteiligem "Streudekor" (erhältlich in Bastelläden) können Sie auch direkt das Tischtuch verschönern, sei es wieder die "60" oder andere Dekoformen. Das ist lediglich abhängig von Ihren Einfällen und Ihrem Talent, entsprechende Schablonen herzustellen. Am besten geht das übrigens aus Malkarton, richtig feste Pappe läßt sich oft nicht so gut und präzise ausschneiden.
    • Oder Sie fassen den Begriff "Tischdekoration" etwas weiter: Sogar die gereichten Speisen können Sie entsprechend dekorieren. Was bei der Torte zum 60. Geburtstag fast logisch scheint, nämlich dass obenauf eine leckere "60" prangt, das können Sie auch auf andere Speisen des Geburtstagsdinners ausweiten.
    • Es gibt ein leckeres Vorsüppchen zum Geburtstagsdinner? Je nach Rezept können Sie das Gericht verzieren - mit einer "60" aus Schmand, aus Balsamico, aus gestreuten Kräutern etc.
    • Wie wäre es mit selbst gebackenem Weißbrot zur Suppe/ zum Salat? Aber natürlich nicht in gewöhnlicher Kastenbrotform. Aus dem Brotteig formen Sie Sechsen und Nullen (beides ganz einfach aus kleinen Teigrollen hergestellt, ähnlich wie bei Brezeln). Ein Korb voller solcher gebackenen Ziffern sieht auf dem Tisch sehr dekorativ aus.
    • Oder der Milchkaffee oder Cappucchino hinterher: Mit Kakao streuen Sie einfach eine kleine 60 auf den Milchschaum. Am besten gelingt das mit einer Schablone in Tassengröße.

    Der 60. Geburtstag kann kommen. Das Wichtigste und Schönste ist doch, wenn das Geburtstagskind an seinem Ehrentag mit Familie und Freunden zusammen sitzen und feiern kann. Sie können mit einer liebevollen Tischdekoration das Ihre zum Gelingen beitragen.

      Teilen:

      Verwandte Artikel

      Redaktionstipp: Hilfreiche Videos

      Schon gesehen?