Alle Kategorien
Suche

Tintenfischtuben grillen - so gelingt's

Beim Grillen von Tintenfischtuben kommt es auf die richtige Garzeit an, damit das Fleisch nicht zäh wird. Je größer die Tuben, sind, desto fester ist das Fleisch und die Zubereitung entsprechend anspruchsvoller. Doch mit einem kleinen Trick gelingt's.

Gegrillte Tintenfischtuben schmecken köstlich.
Gegrillte Tintenfischtuben schmecken köstlich.

Was Sie benötigen:

  • Für 4 Portionen:
  • 500 g frische Tintenfischtuben
  • 2 kleine Zucchini
  • 1 Zwiebel (alternativ TK)
  • Ggf. eine kleine Chilischote
  • 1-2 Knoblauchzehen (alternativ TK)
  • 1 Ei
  • Saft einer halben frischen Zitrone
  • 50 g Paniermehl (Semmelbrösel)
  • 50 g frisch gerieben Parmesan
  • Etwas frische Petersilie (alternativ TK)
  • Etwas Olivenöl
  • Salz und Pfeffer aus der Mühle

Tintenfischtuben vorbereiten

  • Die Tintenfischtuben können Sie frisch oder auch als Tiefkühlprodukt zum Grillen verwenden. Tiefgekühlte Tintenfischtuben sind zumeist schon küchenfertig vorbereitet. Frische Tintenfischtuben müssen ggf. noch gewaschen und  - je nach Geschmack - von den Saugnäpfen befreit werden.
  • Dazu empfiehlt sich die Verwendung eines sehr scharfen Keramik- oder Filetiermessers.
  • Bei Verwendung von TK-Tintenfischtuben müssen die Tuben vorher vollständig aufgetaut werden. Hier sollten Sie darauf achten, dass sich die Garzeit gegenüber dem frischen Tintenfisch um 40 bis 50% verkürzt.

So grillen Sie die gefüllten Tuben

  1. Die Zucchini werden zuerst gewaschen, trocken getupft und anschließend in sehr feine Würfelchen geschnitten. Die Würfel kommen in eine Pfanne mit etwas Olivenöl.
  2. Dazu geben Sie eine ebenfalls fein gewürfelte Zwiebel und ein bis zwei frisch gepresste oder gehackte Knoblauchzehen.
  3. Die Gemüsemischung wird nun in der Pfanne scharf angebraten und anschließend für 5 bis 7 Minuten auf mittlerer Hitze weiter gedünstet und abschließend mit Salz und Pfeffer aus der Mühle abgeschmeckt. Wer es scharf liebt, kann das Gemüse zusätzlich mit etwas frisch gehacktem Chili würzen. Hinweis: Tintenfischtuben werden bei zu langer Garzeit, ganz gleich ob in der Pfanne oder beim Grillen, zäh. Damit die Gemüsefüllung nicht noch kalt ist, wenn die Tintenfischtuben schon gar sind, füllen Sie diese am besten erst direkt, bevor Sie auf den Grill kommen mit der Mischung, und halten diese so lange warm.
  4. Die Petersilie wird gewaschen, trockengeschüttelt und ebenfalls fein gehackt. Das Ei können Sie in einer kleinen Schüssel oder in einem Becher mit dem Paniermehl verquirlen, anschließend mit frisch geriebenem Parmesan und der Petersilie würzen.
  5. Außerdem sollten Sie noch etwas Olivenöl mit frischem Knoblauch und etwas Zitronensaft separat bereitstellen.
  6. Die Tintenfischtuben füllen Sie am besten erst kurz vor dem Grillen, sodass die Füllung noch warm ist. Dazu rühren Sie die Ei-Mischung unter das Gemüse und füllen es in einen Spitzbeutel mit Tülle.
  7. Auf diese Weise lassen sich die Tintenfischtuben ganz einfach füllen. Damit die Füllung beim Grillen nicht herausläuft, sollten Sie die Tuben mit einem kleinen Metallspießchen oder einem Zahnstocher verschließen. Bevor die Tintenfischtuben auf dem Grill landen, pinseln Sie diese noch mit dem aromatisierten Olivenöl ein.
  8. Beim Grillen sollten Sie diese nun pro Seite nicht länger als 3 bis 4 Minuten (je nach Größe) der Hitze aussetzen, damit sie nicht zäh werden. Zum gleichmäßigen Grillen müssen Sie beobachtet und mehrfach vorsichtig gedreht werden.

Guten Appetit!

Teilen:

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos

Verwandte Artikel