Was Sie benötigen:
  • 1 Tintenfisch
  • 7 Esslöffel Olivenöl
  • 3 Zehen Knoblauch
  • 1 Teelöffel Oregano
  • Cayennepfeffer
  • 1/2 Zitrone
  • Salz und Pfeffer

So bereiten Sie den Tintenfisch vor

Bevor der Tintenfisch gegrillt wird, müssen Sie diesen zunächst ausnehmen, was nicht jedermanns Sache sein wird. Können Sie sich nicht damit anfreunden, fragen Sie Ihren Fischhändler nach einem küchenfertigen Exemplar.

  1. Legen Sie den Tintenfisch auf den Tisch und verwenden Sie als Unterlage eine Zeitung oder ein Handtuch.
  2. Fahren Sie nun mit zwei Fingern in den Körper des Kalmaren und ziehen Sie den Kopf und die Innereien heraus. Im Anschluss fahren Sie erneut in den Fisch und ziehen das Rückgrat heraus. Hierbei handelt es sich um ein durchsichtiges Band, das sich leicht lösen lässt.
  3. Entfernen Sie aus dem Kopf die Augen und die Zähne. Diese können Sie samt den Innereien entsorgen. Der Kopf kann später ebenfalls gegrillt werden; er gilt als Delikatesse.
  4. Ritzen Sie vorsichtig die Haut ein und ziehen Sie den Tintenfisch komplett ab. Anschließend wird der Kalmar von innen und außen gut abgespült und ist küchenfertig.

Je kleiner der Tintenfisch ist, desto besser und zarter wird später das Fleisch. Ebenso lässt sich ein kleiner Kalmar besser und schneller zubereiten.

Gegrillt schmeckt der Kalmar mit einer Marinade am besten

Möchten Sie den Kalmaren gegrillt zubereiten, empfiehlt es sich, eine leckere Marinade mit Knoblauch und Zitrone zu zaubern.

  1. Geben Sie das Olivenöl in eine Schüssel und pressen Sie die frischen Knoblauchzehen hinein. Im Anschluss kommen ein Teelöffel Oregano und etwas Cayennepfeffer in die Marinade.
  2. Pressen Sie den Saft einer halben Zitrone hinein und runden Sie die Marinade mit Salz und Pfeffer ab.
  3. Pinseln den Kalmaren mit der Marinade kräftig ein und legen Sie ihn auf den Grill. Achten Sie darauf, dass er von allen Seiten gleich knusprig gegrillt wird.

Pinseln Sie das Grillgut regelmäßig ein. Dies sorgt dafür, dass der Tintenfisch schön saftig wird.