Wenn der Zirkus in die Stadt kommt, sind Groß und Klein aufgeregt. Der Magie der Zirkuskuppel kann sich kaum jemand entziehen. Gerade die Kindergartenkinder sind von den Clowns und den Kunststücken der Tiere und der Artisten beeindruckt. Da bietet es sich an, im Kindergarten spezielle Beschäftigungen anzubieten, die sich mit diesem Thema befassen. Hier finden Sie einige Ideen, wie Sie einen "Zirkustag" im Kindergarten planen können.

Veranstalten Sie im Kindergarten ein Zirkusfest

Ein Fest, bei dem Eltern und Kinder zusammenkommen, ist eine schöne Gelegenheit, einen Höhepunkt und Abschluss im Kindergartenjahr herzustellen.

  • Laden Sie die Eltern vorab ein, sich an einem Nachmittag mit Ihnen über den Ablauf des Festes zu unterhalten und einen Ideen-Pool zu gründen.
  • Ideen, die Sie beisteuern können, sind zum Beispiel, mit den Kindern Masken verschiedener Tiere zu basteln. Dazu wird Bastelkarton in Kopfgröße rund ausgeschnitten und mit Sehschlitzen versehen. Als Halterung werden seitlich Gummiringe eingezogen, die um die Ohren befestigt werden. Die Masken können dann nach Lust und Laune als Zirkustiere, Clowns, Artisten oder als Zirkusdirektor angemalt werden.
  • Eine weitere Idee für das Zirkusfest ist das „Zirkuslied“, das im Kindergarten eingeübt werden kann und das den Kleinen viel Spaß macht.
  • Die Kinder können sich als Löwen und Tiger verkleiden, die durch einen Reifen springen. Der Reifen wird mit roten, orangefarbenen und gelben Tüchern oder Krepppapier umwickelt, damit er wie ein Feuerreif aussieht.
  • Manche Kinder, vor allem die größeren, möchten sich vielleicht selbst eine Clowns-Nummer ausdenken und einüben, die dann vorgeführt wird.
  • Auch das Kinderbuch "Die dumme Augustine" eignet sich, um bei einem Zirkus-Sommerfest im Kindergarten als kleines Theaterstück aufgeführt zu werden.
  • Außerdem kann ein Clowns-Zirkusspiel aufgeführt werden, bei dem alle Kinder mitmachen können und sich verkleidet in verschiedenen Rollen austoben können.
  • Eine Elefanten-Nummer ist auch einfach umzusetzen. Die Kinder tragen graue T-Shirts mit Riesenohren aus Bastelkarton und strecken einen Arm wie einen Rüssel nach vorn, während sie im Kreis gehen und „trompeten“.
  • Seiltänzer und Seiltänzerinnen können auf einer Schnur, die auf dem Boden liegt, „waghalsige“ Balance-Akte vorführen, mit einem lustigen Tütü bekleidet.
  • Jongleure können mit Plastik-Keulen herumschwingen, auch wenn sie nicht richtig jonglieren können.
  • Ein Schminkstand, um die Eltern als Clowns zu schminken, sollte auch nicht fehlen.
  • Seifenblasen machen allen Kindern Spaß.
  • Und schließlich würde Popcorn die Kindergarten-Zirkusparty dann noch perfekt abrunden.