Alle Kategorien
Suche

Telefonkarten - Wert bestimmen leicht gemacht

Telefonkarten haben in der Regel einen Sammlerwert, der weit über dem Nennwert liegt, der auf der Karte aufgedruckt ist. Welchen Wert die Telefonkarte hat, können sie auf verschiedenen Wegen ermitteln.

Den Wert von Telefonkarten bestimmen Sie am besten durch die Beobachtung von Auktionen.
Den Wert von Telefonkarten bestimmen Sie am besten durch die Beobachtung von Auktionen.

Was Sie benötigen:

  • Kataloge
  • Auktionen

Telefonkarten und Preise

Sie müssen grundsätzlich unterscheiden zwischen:

  • Dem Nennwert, also dem Wert, der auf der Karte aufgedruckt ist. Das ist das Guthaben, das zum Telefonieren vorhanden ist.
  • Dem Sammlerwert, also der Wert, der laut Katalogen von Sammlern für eine Karte gezahlt wird. Dieser Wert wird theoretisch bestimmt und hat nichts mit dem Nennwert oder dem Preis, den Sie tatsächlich bekommen, zu tun.
  • Handelswert, also dem Wert, den Sie bei einer Auktion für Ihre Karte erzielen können. Das ist sicher der wichtigste Wert.

Die Wertbestimmung der Karten

Sie können den Wert Ihrer Telefonkarten ermitteln, in dem Sie Kataloge wälzen, sie bei Auktionen anbieten oder solche Auktionen beobachten. Wichtig ist, die Karten müssen unbenutzt und ohne Beschädigungen sein.

  • Kataloge geben den Sammlerwert wieder. Manchmal erwecken die Preise im Katalog aber den Eindruck, als ob sie durch das Losverfahren bestimmt worden sind. Auch bei seriösen Katalogen können Sie sich auf den dort genannten Preis selten verlassen. Meistens werden die Karten deutlich billiger gehandelt als in den Katalogen verzeichnet.
  • Der Michel-TK-Katalog hat fast alle Karten, die es gibt, verzeichnet, auch Prototypen. Außerdem enthält der Katalog Bilder zu den Telefonkarten. Das erleichtert es, die exakten Bezeichnungen Ihrer Karten zu ermitteln. Leider werden hier sehr hohe Werte angeben.
  • Im Katalog von Sherlock sind leider die Prototypen nicht erfasst, dafür sind die Preise  der Telefonkarten realistisch. Da hier jegliche Bilder der Telefonkarten fehlen, haben es Laien schwer, Ihre Karten im Katalog zu finden.
  • Der DeTe-Fachkatalog für Prepaidcards ist übersichtlich angeordnet und mit Abbildungen versehen. Es sind auch die Callingcards von D1, D2 und E-Plus verzeichnet, leider aber keine Prototypen. Auch hier finden Sie realistische Preisangaben.
  • Beobachten Sie Auktionen von Telefonkarten. So werden sie den realistischsten Preis ermitteln, den Handelswert Ihrer Telefonkarten.

Wenn Sie keinerlei Erfahrungen mit Telefonkarten haben, brauchen Sie einen bebilderten Katalog, um die Bezeichnung der Karte zu finden und können dann durch gezieltes Beobachten von Auktionen den tatsächlichen Wert Ihrer Telefonkarten feststellen.

Teilen: