Alle Kategorien
Suche

Telefonanschluss beantragen - so geht's

Einen Telefonanschluss zu beantragen, dürfte keine große Schwierigkeit darstellen, allerdings sollten Sie sich im Vorfeld über die verschiedenen Tarife informieren, um den individuell günstigsten Anbieter zu finden.

Ein Telefonanschluss ist leicht zu beantragen.
Ein Telefonanschluss ist leicht zu beantragen.

Ehe Sie sich für einen Telefonanbieter entscheiden, sollten Sie Ihr persönliches Telefonverhalten analysieren und gezielt nach günstigen Tarifen suchen, die gut zu Ihrem Nutzungsprofil passen.

Vorüberlegungen zu Ihrem Telefonanschluss

  • Prüfen Sie zunächst, wie viel Sie ungefähr telefonieren und welchen Anteil jeweils Gespräche ins Inland, Ausland und ins Mobilfunknetz haben.
  • Falls Sie ausschließlich oder überwiegend Rufnummern im deutschen Festnetz anwählen und verhältnismäßig viel telefonieren, bietet es sich für Sie an, einen Telefonanschluss mit Flatrate zu beantragen. Nutzen Sie Ihr Telefon hingegen kaum, ist eine Abrechnung nach Gesprächsminuten wahrscheinlich günstiger. Allerdings wird diese nur noch von wenigen Telefongesellschaften angeboten.
  • Die meisten Tarifangebote für das Festnetz bestehen heute aus einer Kombination aus Internet- und Telefonanschluss. Daher sollten Sie sich auch überlegen, welche Übertragungsraten Sie für Ihre Onlineverbindung benötigen.
  • Zum Surfen und für die virtuelle Kombination ist eine geringe Bandbreite in der Regel völlig ausreichend, möchten Sie hingegen auch Onlinevideotheken nutzen oder größere Datenmengen aus dem Internet herunterladen, sollten Sie in einen schnelleren Webanschluss investieren.
  • Alternativ zu einem klassischen Telefonanschluss können Sie sich bei vielen Providern auch eine Festnetznummer auf Ihr Mobiltelefon schalten lassen. Dies bietet sich beispielsweise an, wenn Sie zusätzlich zu Ihrem Heimtelefon noch einen Anschluss im Büro benötigen. Dabei können Sie übrigens jede beliebige Adresse als Heimbereich angeben, beispielsweise Ihren Arbeitsplatz oder Ihre Zweitwohnung.

Wie Sie Ihren neuen Anschluss beantragen

  • Den Antrag für Ihren neuen Telefonanschluss können Sie in der Regel direkt im Internet stellen. Sofern Sie in einem Mehrfamilienhaus wohnen, sollten Sie dabei nicht nur Ihre Anschrift, sondern auch eine knappe Bezeichnung Ihrer Wohnung angeben, zum Beispiel "viertes OG links".
  • Falls Sie bereits über einen Telefonanschluss verfügen und lediglich zu einem anderen Anbieter wechseln möchten, sollten Sie Ihren bisherigen Vertrag nicht separat kündigen. Ihre neue Telefongesellschaft übernimmt diesen Schritt für Sie und teilt Ihnen mit, zu welchem Termin der Wechsel stattfinden kann. Wann es so weit ist, hängt von der Restlaufzeit Ihres bisherigen Vertrags ab.
  • Wenn Sie Ihren neuen Anschluss beantragen, haben Sie ein Widerrufsrecht, von dem Sie innerhalb von vierzehn Tagen Gebrauch machen können.
  • Bei manchen Providern können Sie jedoch angeben, dass Sie auf dieses Recht verzichten möchten, um eine schnellere Bearbeitung zu gewährleisten. Wählen Sie diese Option jedoch nur, wenn Sie sich ganz sicher sind, den richtigen Anbieter gefunden zu haben. Eine Stornierung ist in diesem Fall nämlich nicht oder nur gegen Gebühr möglich.
  • Eventuell ist der Besuch eines Technikers notwendig. Dieser ist für Sie in der Regel kostenlos, sofern Sie den Termin einhalten, der Ihnen seitens Ihres Anbieters mitgeteilt wird. Trifft der Techniker Sie hingegen nicht an, müssen Sie die Kosten für einen zweiten Termin eventuell selbst tragen.
  • Bewahren Sie wichtige Schreiben Ihrer Telefongesellschaft gut auf und beachten Sie insbesondere die Hinweise zum Anschalttag. Sollte Ihr Telefonanschluss nicht wie geplant funktionieren, setzen Sie sich am besten umgehend mit Ihrem Dienstleister in Verbindung.
Teilen: