Alle Kategorien
Suche

Telefon besetzt, aber das Internet geht - was tun?

Telefon und Internet haben nur bedingt etwas miteinander zu tun. Daher ist es möglich, dass das Telefon besetzt ist, während Surfen funktioniert.

Telefon und Internet hängen nicht immer zusammen.
Telefon und Internet hängen nicht immer zusammen.

Grundsätzliches zu Telefon und Internet

Telefon und Internet sind zwei verschiedene Signale, welche über die gleiche Leitung transportiert werden. Werfen Sie rote und blaue Bälle in einen Fluss, werden diese in der gleichen Leitung transportiert, dem Fluss. Die Bälle selbst haben nichts miteinander zu tun.

Dieses Beispiel veranschaulicht, wieso das Telefon besetzt sein kann, wenn das Internet funktioniert. Im Fall der Bälle können Sie die roten Bälle aus dem Fluss holen, die blauen schwimmen dennoch weiter.

Surfen geht, das Telefon ist besetzt - Ursachen

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, die ein gleichzeitiges Telefonieren und Surfen im Netz ermöglichen. Eine Option ist das sogenannte "Voice over IP", kurz "VoIP", bei dem das Telefon über einen Router und nicht über die Telefonleitung verbunden ist. Eine häufige Fehlerursache ist, dass in der Hardware eine Telefonverbindung nicht getrennt worden ist. Ein Reset löst in der Regel das Problem.

Oft meldet das Telefon direkt nach der Neueinrichtung eines IP-Anschlusses ein Besetztzeichen, die DSL-Leitung funktioniert jedoch. In diesem Fall muss dem Speedport die Rufnummer mitgeteilt werden. Über die Webseite können Sie die Nummer hinterlegen. Nach Abspeichern der Konfiguration ist die Nummer eingerichtet und funktioniert.

In einem anderen Fall verlaufen die Festnetz- und die Datenleitung getrennt. Bei dieser Kombination benötigen Sie einen Splitter, von dem zwei Leitungen abgehen. Eine führt zum Telefon, die andere entweder über einen Router oder ein Modem zum PC. Geht nur das Internet, hat sich das Telefon aufgehängt.

Der Fall, dass sich das Telefon aufgehängt hat, erfolgt häufig bei modernen schnurlosen Geräten. Diese Telefone haben einiges an Software zu bieten, die abstürzen oder sich aufhängen kann. Trennen Sie das Telefon vom Stromnetz, entfernen Sie die Batterien aus dem Mobilteil und schließen es wieder an.

Sollte diese Maßnahme nichts helfen, kontaktieren Sie die Störungsstelle Ihres Dienstanbieters. Möglicherweise sind die Leitungen gestört.

Ursachen für ein besetztes Telefon
Ursache Lösungsansatz
Telefonverbindung bei "VoIP" nicht getrennt Neustart des Routers
Softwarefehler des Telefons Telefon vom Stromnetz trennen und wieder anschließen
Speedport kennt die Rufnummer (noch) nicht Konfiguration über die Speedport-Webseite vornehmen
Störung im Netz Störungsstelle des Dienstanbieters kontaktieren
Veraltete Firmware Firmware Updates installieren
Veraltete Hardware Austausch der Hardware

Wichtiges zu Störungsmeldungen

Die Meldung einer Störung ist in der Regel kostenfrei beim Dienstanbieter. Der Anbieter prüft als Erstes, ob eine allgemeine Störung im Netz vorliegt. Im nächsten Schritt wird Ihre Anlage zu Hause durchgemessen. Das geht automatisch von der Störungsstelle aus und ist ebenfalls kostenfrei.

Liegt der Fehler bei Ihnen zu Hause, bekommen Sie vom Anbieter Hinweise, wie Sie das Problem lösen können. Häufig ist eine veraltete Firmware die Problemursache. Die Firmware ist das Betriebssystem Ihres Routers beziehungsweise er Telefonanlage. Der Support kann ebenfalls feststellen, ob veraltete Hardware wie ein NTBA, das ISDN-Netzabschlussgerät, ein Splitter oder der Router die Ursache sind.

Bleibt die Ferndiagnose ohne Erfolg, kommt ein Techniker zu Ihnen ins Haus. Liegt das Problem an der Anlage selbst, ist der Besuch meist nicht mit Kosten verbunden. Kosten fallen an, wenn Sie die Einrichtungen der Telekom oder des Dienstanbieters beschädigt haben.

Ganz gleich, welche Ursache vorliegt - in den meisten Fällen ist die Ursache schnell gefunden und kann in kurzer Zeit behoben werden.

Teilen: