Alle Kategorien
Suche

Taschenrechner mit X - so erstellen Sie eine Wertetabelle

Sie möchten mit Ihrem Taschenrechner eine Wertetabelle für X erstellen? Ersparen Sie sich das Eintippen jedes einzelnen Wertes und lassen Sie sich den Y-Wert automatisch mithilfe Ihres Rechners vorgeben.

Erstellen Sie mithilfe Ihres Taschenrechners eine Wertetabelle für X.
Erstellen Sie mithilfe Ihres Taschenrechners eine Wertetabelle für X. © Markus_Hein / Pixelio

Was Sie benötigen:

  • Taschenrechner mit Funktionstabelle

Die Unbekannte X mit dem Taschenrechner eingeben

  • Nicht mit allen Arten von Taschenrechnern können Sie die Unbekannte X eingeben. Meist ist die Eingabefunktion erst mit einem wissenschaftlichen Rechner gegeben. Diese Geräte besitzen nämlich eine separate Taste, über die Sie X auf Ihrem Display schreiben können.
  • Allerdings belegt X keine eigene Taste, sondern ist nur indirekt anwählbar. Bei vielen Taschenrechnermodellen müssen Sie dafür zuerst die Shift- bzw. Alphataste drücken und können anschließend über die X-Taste die Unbekannte schreiben.
  • Die Unbekannte müssen Sie dabei wie eine ganz normale Zahl behandeln. So müssen Sie diese wie gewohnt entweder in den Bruch setzen oder mit einer Potenz versehen, je nachdem wie es die Aufgabenstellung von Ihnen verlangt. Beachten Sie außerdem, dass auch das Vorzeichen bei Ihrer Unbekannten eine Rolle spielt, wenn Sie eine Wertetabelle mithilfe Ihres Taschenrechners erstellen möchten.

Eine Wertetabelle für X mithilfe des Rechners erstellen

  1. Für die Erstellung einer Wertetabelle müssen Sie bei den meisten Geräten zunächst die Anzeige wechseln. Dies können Sie über die Taste "MODE", welche Ihnen den Wechsel vom Rechenmodus (COMP) in die Funktionstabelle (TABLE) ermöglicht. Bei manchen Geräten können Sie den Modus allerdings auch direkt über eine Taste des Bedienfeldes wechseln.
  2. Haben Sie den Modus gewechselt, dann müssen Sie nun Ihren Term mit X vollständig auf Ihren Taschenrechner übertragen. Achten Sie darauf, sowohl alle X als auch alle anderen Zahlen und Rechenzeichen richtig zu übertragen.
  3. Ist Ihre Eingabe abgeschlossen, dann beenden Sie diese an Ihrem Rechner mit der =-Taste. Nun können Sie die Startzahl für Ihren X-Wert vorgeben, indem Sie die gewünschte Zahl über die Taste eintippen. Bestätigen Sie nun abermals mit der =-Taste, dann folgt nun die Eingabe des Endwertes für Ihre Wertetabelle. Geben Sie auch diese Zahl über die Rechnertastatur ein.
  4. Sobald Sie den Endwert mit der =-Taste bestätigt haben, können Sie nun das gewünschte Intervall für Ihre Tabelle auswählen. Sie können dabei für die Schritte sowohl eine Zahl größer als eins, aber auch kleiner als eins aussuchen.
  5. Drücken Sie nun erneut auf die =-Taste, gibt Ihnen Ihr Taschenrechner eine Wertetabelle für X und dem dazugehörigen Y-Wert aus.

Diese Methode der Wertetabellenerstellung mithilfe des Taschenrechners eignet sich vor allem dann, wenn Sie einen Term in das Koordinatensystem übertragen müssen. So haben Sie sofort ein paar Punkte gegeben und können diese nun einzeln in das Koordinatensystem eintragen.

Teilen: