Alle Kategorien
Suche

Tankstellenpächter werden

Wenn Sie Tankstellenpächter werden wollen, ist es sekundär, ob Sie sich auch mit Autos auskennen. Wichtig sind vielmehr Ihre unternehmerischen Qualitäten.

Als Tankstellenpächter brauchen Sie Eigenkapital.
Als Tankstellenpächter brauchen Sie Eigenkapital.

So werden Sie Tankstellenpächter

Eines vorweg: Kfz-Mechaniker müssen Sie heutzutage nicht mehr sein, um Tankstellenpächter zu werden. Die Zeiten, in denen meist noch eine Autowerkstatt an die Zapfsäulen angeschlossen war, sind bereits lange vorbei. 

  • Der Umsatz wird sogar in der Regel nicht einmal mehr mit dem Benzin, sondern mit den Artikeln im Shop gemacht. Daher sind Tankstellenpächter heute mehr Unternehmer als Mechatroniker. Wenn Sie nur über viel Know-how in Sachen Auto verfügen, werden Sie daher nicht sehr weit kommen. In erster Linie benötigen Sie unternehmerisches Geschick und ein Gespür für die Bedürfnisse Ihrer Kunden. 
  • Wenn Sie eine Tankstelle pachten, sei es von Aral, Esso, Agip etc., sind Sie meistens auch vertraglich verpflichtet, Ihrer Produkte von bestimmten Lieferanten zu beziehen. Bedenken Sie, dass Sie dann Artikel auch nicht von anderswo beziehen dürfen, selbst wenn dies günstiger wäre. Auch wenn Sie Ihre eigene Tankstelle führen, dürfen Sie bei weitem nicht das verkaufen oder Ihr Geschäft so organisieren, wie Sie das gerne möchten. 
  • Sie müssen sich für eine Tankstelle, wo eine Pacht frei wird, ordentlich bewerben. In der Regel freuen sich die Mineralölunternehmen über Pächter mit Gastronomieerfahrung oder die eine Ausbildung zum Einzelhandelskaufmann/-frau abgeschlossen haben. 
  • Darüber hinaus müssen Sie auch Eigenkapital mitbringen. Wenn die Grundfinanzierung solide ist, greifen die Konzerne allerdings auch mit einem Kredit unter die Arme. 

Informieren Sie sich am besten zuerst online auf den Webseiten der zahlreichen Verpächter. Dort finden Sie bereits konkretere Informationen über das Bewerbungsprozedere. Unabhänige Hilfe erhalten Sie auch von diesem Informationsportal, wo Sie sich auch mit Kollegen austauschen können.

Teilen: