Alle Kategorien
Suche

Tanken in Frankreich - Tipps für Reisende

Die Benzinkosten in Frankreich sind in der Regel etwas höher als in Deutschland. Es gibt aber viele kleine freie Tankstellen, an denen der Liter mitunter bis zu zehn Cent weniger kosten kann. Diese Tankstellen sind jedoch nicht immer mit Personal besetzt. Sie müssen nach dem Tanken mit einer Maestro- oder Kreditkarte bezahlen.

In Frankreich preiswert tanken ist möglich.
In Frankreich preiswert tanken ist möglich. © Rainer_Sturm / Pixelio

Frankreich ist ein sehr beliebtes Reiseland, welches alljährlich von vielen Deutschen besucht wird. Es gibt dort sehr gut ausgebaute Autobahnen, die die Anreise mit einem eigenen PKW einfach und komfortabel machen. Allerdings sind diese Autobahnen teuer; für jeden gefahrenen Kilometer müssen Sie eine Gebühr bezahlen. Ausgenommen sind nur die grenznahen Autobahnen und der Autobahnring um Paris. Auch das Tanken kann in Frankreich teurer werden als in Deutschland. Nutzen Sie deshalb die Möglichkeit des preiswerten Tankens an freien Tankstellen.

An freien Tankstellen in Frankreich tanken

Suchen Sie rechtzeitig, bevor Ihr Tank leer ist, nach einer kleinen freien Tankstelle. Diese sind nicht mit einem Shop ausgestattet und tagsüber auch nur sporadisch besetzt. Sie funktionieren mit Tankautomaten, die man in Deutschland so nicht kennt, und der Kraftstoff kann bis zu zehn Cent pro Liter billiger sein.

  1. Sie benötigen eine Maestro-Karte oder eine Kreditkarte. Visa- und Mastercard werden in der Regel immer angenommen.
  2. Stecken Sie die Karte vor Beginn des Tankvorgangs in den Automaten. Sie können das Sprachsystem auf Deutsch umstellen, wenn Sie kein Französisch beherrschen. Geben Sie, wenn notwendig, Ihre PIN-Nummer ein. Es kann sein, dass Sie auch für Ihre Kreditkarte eine PIN benötigen. Bei einigen Säulen ist der Betrag, den Sie tanken dürfen, limitiert. Das Limit beträgt in der Regel aber 50 oder 100 Euro, sodass Sie nach dem Auftanken erst einmal eine gute Strecke fahren können.
  3. Ist die Karte angenommen und verifiziert, wird die Säule freigegeben und Sie können bis zur maximal vorgegebenen Summe tanken.

Haben Sie ein Online-Girokonto, kann es sein, dass zunächst das Limit angezeigt wird, welches abgefragt wurde, beispielsweise 100 Euro. Warten Sie einige Tage ab, bis dann der tatsächlich getankte Betrag abgebucht wird. Die Systeme arbeiten sicher und zuverlässig, Sie gehen kein Risiko ein.

Wenn das Tanken nicht funktioniert

  • Es gibt freie Tankstellen in Frankreich, an denen Sie mit einer deutschen Karte nicht tanken können. Probieren Sie jedoch verschiedene Karten aus, wenn Sie mehrere besitzen. Mitunter funktioniert die Karte einer bestimmten Bank ja doch.
  • Wenn keine Ihrer Karten funktioniert, suchen Sie eine andere freie Tankstelle. Merken Sie sich den Namen der Tankstelle, bei denen eine Ihrer Karten funktioniert, denn in der Regel laufen diese über das gleiche Abrechnungssystem. Die Zahlung mit Bargeld an freien Tankstellen mit Tankautomaten ist nicht möglich.

Wie in Deutschland auch ist das Tanken direkt auf der Autobahn in Frankreich teurer, als wenn Sie eine Tankstelle nutzen, die etwas abseits der Autobahn liegt. Müssen Sie dringend tanken und finden Sie keine freie Tankstelle, die mit deutschen Karten funktioniert, können Sie an jeder größeren Tankstelle beim Personal bar zahlen. Diese Tankstellen sind auch nachts geöffnet, sodass Sie nicht Gefahr laufen, mit Ihrem Fahrzeug stehenzubleiben.

Teilen: