Alle Kategorien
Suche

Tagesberichte fürs Praktikum schreiben - so gelingt's

Sie machen ein Praktikum und müssen darüber einen Bericht anfertigen? Dann dürfen Tagesberichte im Praktikumsbericht nicht fehlen.

Berichten Sie über Ihre Praktikumstätigkeiten!
Berichten Sie über Ihre Praktikumstätigkeiten!

Was Sie benötigen:

  • Notizen zu Ihrem Tagesablauf

So schreiben Sie Tagesberichte

  • Wenn Sie einen Praktikumsbericht anfertigen, sollte dieser in jedem Fall mehrere exemplarische Tagesberichte enthalten, in denen Sie Ihre Tätigkeiten an einem Praktikumstag beschreiben.
  • Durch die Tagesberichte erhält der Leser Ihres Praktikumsberichtes einen Einblick darüber, welche Tätigkeiten Sie während Ihres Praktikums kennengelernt haben, welche Einblicke und Erfahrungen Sie gewonnen haben und wie der typische Tag in Ihrem Praktikumsberuf aussieht.
  • In den wenigsten Berufen macht man jeden Tag genau das Gleiche. Picken Sie sich also mehrere Tage aus, an denen Sie unterschiedliche Aufgaben kennengelernt haben und verwenden Sie diese unterschiedlichen Tage für Ihren Bericht!
  • Vielleicht waren Sie zum Beispiel an einem Tag im Verkauf, an einem anderen Tag im Lager eingesetzt. Nehmen Sie diese zwei unterschiedlichen Tage in Ihre Tagesberichte auf!
  • Auch wenn die Tage sich nicht so stark unterschieden haben, gibt es sicherlich ein paar unterschiedliche Aufgaben, die Sie an verschiedenen Tagen übernehmen oder kennenlernen durften. Schreiben Sie diese in die Tagesberichte!
  • Um sich an die unterschiedlichen Tagsabläufe zu erinnern, ist es wichtig, dass Sie sich jeden Tag Notizen über all Ihre Tätigkeiten machen.
  • Setzen Sie sich also nach jedem Praktikumstag hin und machen sich Notizen zu dem vergangenen Tagesablauf! Was haben Sie gemacht? Vergessen Sie nicht ungefähre Zeitangaben zu notieren!
  • Mit diesen Notizen machen Sie sich das Schreiben des Praktikumsberichtes wesentlich einfacher. Gerade bei Berufsfeldern, die sich in der täglichen Arbeit nicht so sehr unterscheiden, wird es sonst nach einigen Wochen schwer für Sie, sich zu erinnern, wie sich Ihre Tagesabläufe unterschieden haben.
  • Generell sollten Sie in Ihren Tagesberichten schreiben, wann Sie mit der Arbeit begonnen haben, welche Tätigkeiten von wann bis wann Sie an welchem Ort gemacht haben und wann Ihre Arbeitszeit endete.
  • Reihen Sie Ihre Tätigkeiten nicht einfach aneinander sondern führen Sie ein wenig aus, wie Sie die Tätigkeiten ausgeübt haben, was Ihnen erklärt wurde und was Sie gelernt haben!

Das gehört außerdem in Ihren Praktikumsbericht

  • In Ihren Praktikumsbericht gehören neben einem typischen Arbeitstagsbericht auch Informationen zu Ihrem Betrieb.
  • Stellen Sie dar, was Ihr Betrieb tut! Welche Aufgaben hat er, welche Stellung hat er auf dem Markt und wofür steht er?
  • Stellen Sie außerdem die Aufgaben Ihres Praktikumsberufes dar!
  • Zum Schluss Ihres Praktikumsberichts ist es wichtig, ein Resümee zu ziehen.
  • Das heißt, dass Sie schreiben müssen, was Sie von dem Praktikum "mitgenommen" haben. Was haben Sie gelernt? Welche Erfahrungen konnten Sie einbringen oder machen? Wurden Ihre Erwartungen an den Beruf bestätigt oder widerlegt? Bewerten Sie Ihr Praktikum als positive oder negative Erfahrung? Begründen Sie dies in einer abschließenden Stellungnahme!
    Teilen: