Alle Kategorien
Suche

Sugaring im Intimbereich - so machen Sie es richtig

Sugaring ist eine super Alternative zum Wachsen und hält etwa vier Wochen. Wenn Sie Wert auf einen gepflegten Intimbereich legen, ist das eine Möglichkeit, allerdings ist es dort auch sehr schmerzhaft.

Sugaring können Sie auch im Intimbereich anwenden.
Sugaring können Sie auch im Intimbereich anwenden.

Was Sie benötigen:

  • 200 ml Zitronensaft
  • 300 g Zucker
  • sauberen Behälter mit Deckel
  • Baumwollstreifen
  • Holzspatel
  • Aloe-vera-Gel
  • Eiswürfel

Wachsen, epilieren, rasieren oder die gute alte Enthaarungscreme. Gerade im Intimbereich sind viele Menschen sehr empfindlich und das regelmäßige Rasieren kann die Haut sehr reizen. Der Epilierer ist meist zu aggressiv für die dünne Haut und das Wachs klebt oft überall, die Haare bleiben aber da, wo sie sind. Mit Sugaring bekommen Sie den Intimbereich aber sehr gut haarfrei.

Rezept für Sugaring

  1. Geben Sie den Zucker in einen Topf und warten Sie, bis er flüssig wird.
  2. Geben Sie den Zitronensaft dazu und lassen Sie alles köcheln, bis die Masse hellbraun wird.
  3. Füllen Sie die Paste in einen Behälter ab und lassen Sie diese abkühlen, bevor Sie den Deckel zumachen, das Kondenswasser macht die Masse sonst kaputt.
  4. Wollen Sie gleich loslegen, testen Sie am Handrücken, ob die Masse auch schon kalt genug ist, sonst gibt es Brandblasen.

So geht's im Intimbereich

  1. Tragen Sie das Sugaring mit einem Holzspatel auf, eine haselnussgroße Portion reicht. 
  2. Legen Sie einen Baumwollstreifen darauf und drücken Sie diesen gut fest.
  3. Ziehen Sie diesen mit einem Ruck entgegen der Wuchsrichtung ab. Dabei sollten Sie die Haut straffen, damit es leichter geht.
  4. Kühlen Sie nach der Behandlung den Intimbereich mit einem Eiswürfel und cremen Sie sich mit einer Aloe-vera-Creme ein.
  5. Gerade im Intimbereich geht es besser, wenn Ihnen jemand den Baumwollstreifen abzieht, es tut nämlich wirklich weh.
  6. Wollen Sie das Sugaring im unteren Intimbereich anwenden, ist es anzuraten eine Kosmetikerin aufzusuchen, da die Haut der Schamlippen sehr dünn ist und Sie sich die Haut verletzen können.

Sugaring im Intimbereich ist nicht gerade eine Freude, hält dafür aber für etwa vier Wochen.

Teilen: