Alle Kategorien
Suche

Stromverbrauch von einem Aufzug - so kalkulieren Sie beim Einbau richtig

Ein Aufzug ist eine schöne Anschaffung für ältere oder gebrechlichere Mensche oder auch wenn oft Lasten transportiert werden müssen. Doch Sie müssen neben den Anschaffungskosten auch noch eine Reihe weitere Kosten, unter anderem den Stromverbrauch, kalkulieren.

Ein Aufzug kann eine enorme Erleichterung sein.
Ein Aufzug kann eine enorme Erleichterung sein. © Erich_Westendarp / Pixelio

Die Anschaffung eines Aufzugs

  • Wenn Sie sich einen Aufzug anschaffen möchten, dann müssen Sie bei der Kostenkalkulation nicht nur den Anschaffungspreis des Aufzugs und die Einbaukosten beachten, sondern auch den über die Jahre anfallenden Stromverbrauch des Aufzugs sowie die regelmäßig anfallenden Wartungskosten. Auch Reparaturkosten könnten anfallen.
  • Die Anschaffungskosten für einen preisgünstigen Aufzug sind circa 15.000 €. Natürlich gibt es nach obenhin keine Grenzen. Je nach Kabinengröße, Anzahl der Haltepunkte, Fahrgeschwindigkeit, Nutzlast, Antriebsart und Ausstattung können die Preise sehr variieren.
  • Wenn Sie also einen schicken Aufzug mit Glaskabine und Marmorboden oder Ähnlichem möchten, wird es erheblich teurer. Ein Außenaufzug kostet für ein normales Einfamilienhaus mit einer Höhe von etwa zwölf Metern und zwei Stockwerken rund 40.000 Euro.

Stromverbrauch berechnen und senken

  • Neben den Anschaffungs- und Einbaukosten sollten Sie auch die Stromkosten bedenken. Diese können je nach Nutzlast, Betriebsart, Stockwerken und Schnelligkeit des Aufzugs unterschiedlich ausfallen. Kalkulieren Sie mit etwa 17 Kilowatt Energieverbrauch, wenn Sie ungefähr einen Meter pro Sekunde fahren.
  • Es gibt mittlerweile auch Modelle, die die Bremsenergie des Aufzugs wieder verwerten. Zwar sind die Anschaffungskosten höher, aber auf diese Weise können Sie langfristig einiges an Strom sparen und Ihren Beitrag zum wichtigen ökologischen Handeln und zur Nachhaltigkeit leisten.
  • Wenn sich der Aufzug nicht bewegt, verbraucht er immer noch Strom, allerdings ist der Stromverbrauch im Stand-by nicht so hoch, wie während der Fahrt. Sie können hier Energiekosten sparen, indem Sie ihn nur dann in Betrieb nehmen, wenn es sein muss.
  • Licht und Ähnliches lässt sich leicht abschalten. Wenn Sie in den Urlaub fahren, sollten Sie den Aufzug ganz abstellen.
Teilen: