Was Sie benötigen:
  • Wolle
  • Rundstricknadel
  • Pappe
  • Schere
  • Bleistift
  • Zirkel

Mit einer Strickanleitung kreative Kopfbedeckungen verwirklichen

Stricken ist wieder in, vor allem kreative Muster, Farben und Formen. Mit der richtigen Strickanleitung lässt sich eine Mütze mit Bommel ganz leicht selbst erstellen.

    • Zuerst einmal müssen Sie den Kopfumfang messen, um zu erkennen, wie viele Maschen Sie aufnehmen müssen, damit die Mütze dann auch passt.
    • Die Maschenprobe steht zwar auf der Banderole der Wolle, die Sie für die Mütze gewählt haben, jedoch strickt jeder ein bisschen anders, enger oder weiter, sodass es sich empfiehlt, individuell bei der Strickanleitung zu testen.
    • Dazu strickt man ein Quadrat 10 x 10 cm. Dann nehmen Sie mit dem Maßband am Kopf Maß für die Mütze und errechnen im Dreisatz die erforderliche Maschenanzahl. Sie sehen wie viele Maschen Sie für 10 cm gebraucht haben und rechnen dann aus, wie viele Sie z. B. für 55 cm Kopfumfang benötigen.
    • Nun können Sie mit einer Rundstricknadel die gewünschte Anzahl Maschen nach Strickanleitung für die Mütze aufnehmen. Stricken Sie dann einen etwa 5 cm breiten Bund, mit zwei Maschen links, zwei Maschen rechts, damit der Bund elastisch ist und gut sitzt.
    • Nun können Sie nach Strickanleitung die Mütze in beliebigem Muster und Farben weiterstricken, etwa 20 cm lang, wenn Sie den Rand umklappen wollen, 25 cm lang. Danach müssen Sie an vier gleichmäßig verteilten Stellen jeweils zwei Maschen in jeder zweiten Reihe zusammenstricken zum Abnehmen.
    • Wenn Sie oben angelangt sind, können Sie mithilfe einer Stopfnadel die übrigen Maschen fest zusammenbinden und verknoten. Dort am Knotenpunkt der Mütze wird dann auch die Bommel festgenäht.

    Die Bommel für die Mütze erstellen

    • Aus der Pappe schneiden Sie zwei gleich große Scheiben, in der Größe, die die Bommel haben soll. In die Mitte machen Sie ein Loch, je größer das ist, umso dicker wird die Bommel. Die zwei Scheiben legen Sie zusammen und fädeln nun mit einer dicken Stopfnadel die Wolle immer von außen nach innen durch die Ringe, bis diese ganz mit Wolle bedeckt sind.
    • Bedenken Sie beim Kauf der Wolle, dass die Bommel, je nach Größe, einiges an Wolle benötigt.
    • Nun schneiden Sie die Wolle außen auf und ziehen die Scheiben ganz vorsichtig auseinander, dann nehmen Sie einen Faden und binden die Bommel in der Mitte zusammen, das ist auch gleichzeitig der Faden zum Festnähen an der Mütze.
    • Die Bommel muss nun noch in Form gezupft werden und eventuell zu lang geratene Fäden werden etwas gestutzt, bevor die Bommel auf die Mütze genäht wird.